Sunbeam 32.1Radikaler Daysailer von Schöchl jetzt auch als Kimmkieler

Fridtjof Gunkel

 · 18.01.2023

Mit den Kimmkielen geht der Daysailer 1,35 Meter tief
Foto: Werft

Die österreichische Werft von Andreas Schöchl bringt eine weitere Version der erfolgreichen Sunbeam 32.1, die mit einer schrägen Rumpfform polarisierte

Der von J&J Design konstruierte Daysailer aus Österreich sorgte zunächst durch seine radikale Rumpfform für Diskussionen. Der negative Wacepiercer-Bug, überdeckt durch ein vermeintlich zu groß geratenes Deck, das mehr Fläche schafft, besser begehbar ist und auch gleich noch als Bugspriet dient, oder auch das Aufbau und Leinenmanagement überdeckelnde Formteil, das alles brach krass mit dem, was im Yachtbau üblich war. Ein gewünschter Effekt, wie der für das Styling verantwortliche Industriedesigner Gerald Kiska aus Salzburg betonte.

Verlagssonderveröffentlichung

Der Daysailer steht stabil auf Kielen und Rudern

Die Sunbeam 32.1 wurde seit Sommer 21 schon 23-mal gebaut, war für den Jahrgang 2022 nominiert für die Wahl zu Europas Yacht des Jahres und ist für die kleine Werft ein großer Erfolg. Nun soll eine weitere Version den Verkauf auch insbesondere in Tidengewässern und flachen Revieren beflügeln. Alternativ zum Flachkiel mit 1,35 Meter Tiefgang gibt es den Daysailer nun auch mit Kimmkielen, die genauso tief gehen. Das Boot kann auf den Kielen und den Rudern sicher stehen, kommt dann ohne Wattstützen aus.

Die Kiele sind mit Bomben ausgestattet. Die Doppelruder wurden mit Endplatten zum Trockenfallen versehen und die gesamte Ruderanlage inklusive Koker verstärkt. Diese Maßnahmen und die zusätzlichen Verstärkungen in der Bodengruppe für die beiden Kiele erhöhen das Bootsgewicht um rund 200 Kilogramm. Die Version ist für einen Aufpreis von rund 10.000 Euro zu haben. Der Grundpreis (inkl. Mehrwertsteuer) beläuft sich auf 260.610 Euro. Der Daysailer ist in der Standardversion ab dem kommenden Wochenende auf der boot Düsseldorf zu sehen (Halle 16, Stand 41) – und befindet sich dort in guter Gesellschaft gleich neben dem YACHT-Stand.


Meistgelesene Artikel