Dufour 41Nächstes Raumwunder aus Frankreich angekündigt

Max Gasser

 · 24.01.2023

So soll die neue Dufour 41 aussehen
Foto: Dufour Yachts
Erste Renderings der neuen Dufour 41

Dufour Yachts hat auf der boot Düsseldorf ein vielversprechendes Modell für 2023 angekündigt. Schon die kleine Schwester aus der neuen Serie der französischen Werft, die Dufour 37, stellte sich im YACHT-Test als Raumwunder heraus

Mit großer Konsequenz im Rumpfdesign ist es der Werft gelungen, ein echtes Raumschiff zu bauen, das trotzdem über gute Segeleigenschaften verfügt. Es wirkt nicht nur größer als es ist, sondern sieht von jeder Perspektive sehr markant aus”, lautete das Testurteil. Das reichte für eine Nominierung zur Wahl von Europas Yacht des Jahres 2023.

Die neue Dufour 41 wurde, wie auch die Dufour 37, vom italienischen Yachtkonstrukteur Umberto Felci gezeichnet. Da liegt die Vermutung nahe, dass auch die neueste Entwicklung eine Scheinriesin sein könnte.

Verlagssonderveröffentlichung

Bei der Dufour 41 soll das Leben im Freien an Bord noch weiter in den Fokus rücken. Unter anderem ist das vorgesehene Cockpitvolumen vergleichbar mit dem einer viel größeren Yacht. Auch das Vorschiff erscheint sehr voluminös, was sich sowohl an als auch unter Deck auszahlen soll. Gleichzeitig verspricht die Werft hervorragende Leistungen unter Segeln.

“Wie die Dufour 37 wird diese Yacht viel Platz in den vorderen Kabinen und schöne Außenräume mit einem sehr großen Cockpit bieten, während sie gleichzeitig den maritimen und leistungsorientierten Geist bietet, der das Markenzeichen der Werft ist”, so Romain Motteau, stellvertretender Geschäftsführer der Fountaine Pajot Gruppe, zu der Dufour gehört. Ein weiterer wichtiger Aspekt sei die Nachhaltigkeit im Hinblick auf das selbst gesteckte Ziel, bis 2024 kohlenstofffreies Freizeitsegeln zu ermöglichen.

Mit dem Italiener Lucas Ardizio war unter Deck ein neuer Gestalter zuständig. Ziel sei gewesen, ein noch schlichteres und eleganteres Äußeres zu erschaffen. Zudem soll viel Licht durch die zahlreichen Fenster und Luken ins Innere dringen. Das Interieur ist in einer hellen und einer dunkleren, an Teak angelehnten Version zu haben.

Die Dufour 41 soll in drei Versionen an den Markt gehen: “Adventure”, “Ocean” und “Performance”. Zudem werden vier verschiedene Layouts unter Deck mit drei oder vier Kabinen angeboten. Die Yacht ist damit die einzige auf dem Markt, die in der Vier-Kabinen-Version zwei vollwertige Bugkabinen mit 1,45 Meter breiten Betten und Schalldämmung zwischen den beiden Kabinen bietet – ermöglicht durch die große Breite auch im vorderen Teil des Schiffes.

Im kommenden September soll sie ihre Premiere auf dem Cannes Yachting Festival feiern und die beiden Vorgängermodelle Dufour 390 und Dufour 412 ersetzen.


Foto: Dufour Yachts

Technische Daten

  • Rumpflänge: 11,99 m
  • Gesamtlänge (mit Bugspriet): 12,75 m
  • Breite: 4,30 m
  • Tiefgang: 2,10 m
  • Ballast: 2.600 kg
  • Motorisierung: max. 50 PS

Weitere Neuheiten:


Meistgelesene Artikel