YACHT-Test
Die neue HR 40C: bewährtes Gutes noch verbessert

Die Premium-Marke hat eine neue Mittelcockpityacht von 40 Fuß Länge gebaut. Die YACHT war vor der Weltpremiere auf der boot an Bord. Der Test im PDF-Download

  • Michael Good
 • Publiziert am 04.02.2020
Hallberg-Rassy 40C Hallberg-Rassy 40C Hallberg-Rassy 40C

YACHT / B. Scheurer Hallberg-Rassy 40C

YACHT/N. Campe Risszeichnung der Hallberg-Rassy 40C

Sie war zweifellos einer der ganz großen Stars auf der Messe in Düsseldorf: die neue 40C von Hallberg-Rassy. Sie ist nach den Modellen 44, 57 und 340 nunmehr das vierte Schiff der neuen HR-Generation, welche sich durch breitere Hecks, doppelte Ruderblätter sowie einen langen integrierten Bugspriet auszeichnen. Das allerdings sind lediglich Äußerlichkeiten. Wichtige Entwicklungsschritte sind zudem in den vielen und spannenden Details versteckt.

Im exklusiven YACHT-Test, der noch vor Weihnachten stattfand, hat die Neue aus Ellös die Erwartungen voll und ganz erfüllt. Will heißen: überzeugende Leistungen bei viel Wind und hohen Wellen, hohe Sicherheit und viel Schutz für die Mannschaft an Deck sowie ein perfektes Handling dank hochwertiger Ausstattung und durchdachtem Layout.

Den ausführlichen Testbericht gibt es zum Nachlesen in der YACHT, Ausgabe Nr. 3/2020. Das Heft ist im DK-Shop erhältlich, oder Sie laden sich den Test direkt über den Link unten herunter.

Hallberg-Rassy 40C

23 Bilder

Hallberg-Rassy 40C


Die gesamte Digital-Ausgabe 3/2020 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: CentercockpitFahrtenyachtGermán FrersHallberg-RassyHallberg-Rassy 40CHR40CHR 40CHR-40CKonstrukteurMagnus RassyMittelcockpitMittelcockpityachtSchwedenTestTestberichtWerft

  • 3,00 €
    Hallberg-Rassy 40C
Anzeige