Test Oceanis 46.1Beneteau nennt Preise für die Oceanis 46.1

Jochen Rieker

 · 09.08.2018

Test Oceanis 46.1: Beneteau nennt Preise für die Oceanis 46.1Foto: YACHT/C. Favreau
Test Beneteau Oceanis 46.1

Bei Redaktionsschluss für YACHT 17, in der wir den Test der 14-Meter-Yacht veröffentlicht haben, gab's noch keine Preisliste. Jetzt aber!

Als Marktführer in Europa ist es stets unser Ziel, neue Yachten als Erste und so früh wie möglich zu testen. Dabei kann es schon mal vorkommen, dass wir tatsächlich schneller sind mit dem Bericht, als die Produktmanager in den Werften ihre Preisliste durchkalkuliert und finalisiert haben.

  Exklusiv-Test YACHT 17/2018Foto: YACHT
Exklusiv-Test YACHT 17/2018

So war es voriges Jahr beim Exklusivtest der Jeanneau Sun Odyssey 440. Und so war es vor einigen Wochen bei der Oceanis 46.1. Weshalb Sie in Heft 17/2018, das derzeit am Kiosk liegt, nur eine Zirka-Angabe für den Standardpreis ab Werft finden, nicht aber den Preis segelfertig und Details zum von uns definierten Komfortpreis. Auch was die von uns gesegelte Testyacht in der sportlichen First-Line-Ausstattung kostet, konnten wir nicht genau benennen.

Verlagssonderveröffentlichung

Mit einem Listenpreis von 268.110 Euro liegt die Oceanis 46.1 wie schon im Fazit des Tests beschrieben am oberen Ende der aktuellen Konkurrenz. Deutlich günstiger sind die deutschen Wettbewerber, insbesondere die Hanse 458, aber auch die Bavaria C45.

Dank einer recht guten Standardausstattung kostet die Beneteau segelfertig nur wenig mehr als ab Werft, nämlich 277.010 Euro. Und auch zum Komfortpreis ist es nicht weit: er liegt knapp über 300.000 Euro.

Das Testboot allerdings entfernt sich davon merklich. Mit Carbonmast, Top-Decksausrüstung, einem kompletten und sehr guten Performance-Segelsatz samt Gennaker und Code Zero von Elvström sowie etlichen Komfort-Optionen kommt die Oceanis 46.1 in Top-Ausführung auf gut 460.000 Euro.

Meistgelesene Artikel