UnwetterSchwerer Sturm über Korsika zerstört Yachten

Lars Bolle

 · 23.08.2022

Unwetter: Schwerer Sturm über Korsika zerstört YachtenFoto: Youtube

Der Sturm über Korsika und Italien vom vergangenen Donnerstag hat schwere Schäden verursacht und Menschenleben gefordert. Jetzt mehren sich die Bilder der Verwüstung

Am vergangenen Donnerstag zog ein Sturm über Korsika und Italien, der mit 90 Knoten in der Spitze schwere Zerstörungen hinterließ. Neun Menschen sollen ihm zum Opfer gefallen sein. Auch in den Yachthäfen und auf den Ankerplätzen hinterließ er schwere Verwüstungen. Gestrandete, gesunkene Yachten, Bilder von fliegender Gischt, Eigner, die um ihre Boote kämpfen. Bilder, die sich jetzt häufen und die man lieber nicht sehen möchte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Das extreme Gewitter zog vom Süden Frankreichs über Korsika und Teile Sardiniens und hat dann den Weg nach Norditalien eingeschlagen.

Bei dem Sturm handelte es sich nicht um einen der gefürchteten „Medicanes“. Diese Wirbelstürme, die ihren Namen einer Abwandlung des Begriffs „Hurricanes“ verdanken, treten seit einigen Jahren auch im Mittelmeer auf. Experten gehen dabei von einer Folge des Klimawandels aus, wegen der verstärkten Erwärmung des Wassers. Zuletzt war 2020 der Medicane „Ianos“ über Sizilien und Griechenland hergefallen.

„Die Wassertemperaturen steigen im Revier seit den Achtzigern konstant an. Damit ist mehr Energie in unteren Luftschichten. Driftet in der Höhe sehr kalte Luft langsam darüber, können Medicanes entstehen“, erklärt Meteorologe Dr. Michael Sachweh.

Das ganze finanzielle Ausmaß der durch den Sturm über Korsika verursachten Schäden ist noch nicht bezifferbar.

Meistgelesene Artikel