TransatlantikGreta Thunberg segelt zurück nach Europa

Uwe Janßen

 · 12.11.2019

Transatlantik: Greta Thunberg segelt zurück nach EuropaFoto: Team Malizia
Greta Thunberg

Die bekannten Blauwassersegler und Vlogger von der "Vagabonde" wollen die schwedische Aktivistin von den USA zum Weltklimagipfel nach Madrid bringen

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg wird auch auf dem Rückweg von den USA nach Europa auf einen Flug verzichten – sie hat auf einem relativ bekannten Kat eine Mitsegelgelegenheit gefunden. Die Ausreise soll morgen vom US-Bundesstaat Virginia aus erfolgen, wie die 16-Jährige auf Instagram mitteilte.

  Outremer-Katamaran „La Vagabonde“Foto: Marinetraffic.com
Outremer-Katamaran „La Vagabonde“

Ein wesentlicher Grund für die Amerika-Reise der Schwedin war die Teilnahme an der Weltklimakonferenz, die ab dem 2. Dezember in Chile stattfinden sollte. Die ist wegen der derzeitigen Unruhen im Land allerdings abgesagt und kurzfristig nach Madrid verlegt worden. Seither suchte Thunberg nach einer Mitsegelgelegenheit nach Europa, nachdem sie die Anreise über den Atlantik bereits mit dem Imoca „Malizia“ von Skipper Boris Herrmann absolviert hatte (siehe Interview in YACHT 21/19).

Verlagssonderveröffentlichung

Das Schiff ihrer Wahl für die Rückreise ist der 48-Fuß-Katamaran „La Vagabonde“. Damit dürfte nach der medial intensiv begleiteten Anreise wiederum für Aufmerksamkeit gesorgt sein, denn die Crew des Kats ist bekannt für ihre professionelle Öffentlichkeitsarbeit. Allein der You-Tube-Kanal der „Vagabonde“ hat fast 1,2 Millionen Abonnenten.

  Die „Vagabonde“-Crew Carausu und WhitelumFoto: La Vagabonde
Die „Vagabonde“-Crew Carausu und Whitelum

Der Kat aus dem Hause Outremer gehört den Australiern Riley Whitelum und Elayna Carausu, zur Verstärkung kommt für diese Reise die englische Profiskipperin Nikki Henderson an Bord. Whitelum und Carausu sind seit 2014 auf den Weltmeeren unterwegs und finanzieren diesen Törn weitgehend durch ihre Video-Berichte und haben durch zahlreiche Fernsehauftritte auch darüber hinaus ein großes Publikum erreicht. Die beiden hatten sich angeboten, nachdem die Schwedin auf Twitter eine Mitsegelgelegenheit gesucht hatte.

Außerdem werden Lenny, der kleine Sohn des Paares, und – wie schon auf der Hinfahrt – Thunbergs Vater Svante an Bord sein.

Meistgelesene Artikel