Menschen

Porträt: Ein Mann, ein Traum

Pascal Schürmann

 · 27.02.2017

Porträt: Ein Mann, ein TraumFoto: Jochen Winter

Den einen lockt die Karibik, den anderen die Südsee, der nächste möchte einmal im Leben Kap Hoorn runden. Jochen Winter zieht es nach Fair Isle. Warum bloß?

Es gibt gewiss reizvollere Ziele als einen kargen Felsen in der rauen nördlichen Nordsee, etwa auf halbem Weg zwischen den Orkney- und den Shetland-Inseln gelegen. Und doch zieht es den Hamburger Segler Jochen Winter dorthin. Nicht erst seit gestern, sondern seit vielen Jahren schon.

Mehrmals hat er den Felsen in der Vergangenheit unter Segeln passiert. Einen Fuß an Land zu setzen ist ihm jedoch nie vergönnt gewesen. Und so hat man als Außenstehender den Eindruck, dass mit jedem gescheiterten Versuch, Fair Isle anzusteuern, Winters Verlangen wächst, dorthin zu gelangen.

Und endlich ist es dann auch so weit. Seine "Morning Haze", eine für die hohen Breiten perfekt geeignete Alu-Yacht vom Typ Bestevaer 55, hat er nach Schottland gebracht. Von dort aus macht er sich im Sommer 2016 auf den Weg. Über die Orkneys nimmt er Kurs auf das Ziel seiner Sehnsüchte.

Was ihn dort erwartet, ob seine Träume und Vorstellungen Realität werden, das ist jetzt nachzulesen in der neuen YACHT (Heft 6/2017, ab sofort am Kiosk und als Digitalausgabe erhältlich).

Meistgelesene Artikel