Menschen

Porträt: Der Mann, der ein Wal war

Uwe Janßen

 · 02.05.2011

Porträt: Der Mann, der ein Wal warFoto: Okeanos Stiftung

Mit seiner Yacht folgt Dieter Paulmann den Walen bei ihren Wanderungen um die Welt – und widmet sich mit ganzer Kraft dem Schutz der Meere

Dieter Paulmann entdeckte die Schönheit der See und fand, sie ließe sich am besten mit einer eigenen Yacht erleben. So wurde aus einem Hobby eine Passion.

  Delphine spielen im Mittelmeer vor dem Bug der „Foftein“Foto: Stiftung Okeanos
Delphine spielen im Mittelmeer vor dem Bug der „Foftein“

Auf seinen Törns nämlich erkannte der heute 70-Jährige aus Darmstadt: „Das Meer geht uns alle an – leidet das Meer, leiden alle Lebewesen.“ Paulmann gilt mittlerweile als hochangesehener Walfilmer und Umweltschützer, er gründete die Stiftung Okeanos, die wissenschaftliche Projekte zum Schutz der Ozeane fördert. All sein Engagement und einen erheblichen Teil seines Vermögens hat der einstige Topmanager eingebracht, um dieses Ziel zu verfolgen.

Sein aktuelles Projekt ist eine Katamaran-Expedition im Pazifik, die er mit seiner 30-Meter-Yacht „Foftein“ begleitet. Ein in vieler Hinsicht spannendes Unterfangen.

  Paulmann-Foto von BuckelwalenFoto: Okeanos Stiftung
Paulmann-Foto von Buckelwalen

Neben all den interessanten Einzelheiten zur derzeitigen Aktion hat dieser bemerkenswerte Mann beim YACHT-Besuch einen Satz gesagt, der beweist, wie intensiv Paulmann dem Meer verbunden ist: „Ich bin überzeugt, dass ich einmal ein Pottwal war und auch wieder einer werden möchte nach meiner nächsten Reinkarnation.“

Jetzt in der aktuellen YACHT 11/2011

Meistgelesene Artikel