BootsbauerDer große Schritt zur eigenen Werft

Karolina Meyer-Schilf

 · 14.08.2016

Bootsbauer: Der große Schritt zur eigenen WerftFoto: Daniel Suhre

Drei junge Männer haben das Abenteuer gewagt und ihre eigene Werft gegründet. Was treibt sie an? Wie sind die Chancen? Ein Szeneporträt

Für einige junge Menschen ist Bootsbauer immer noch ein Traumberuf: schöne Materialien, ästhetische Formen und vermeintlich ganz viel Romantik. Dass das nur die halbe Wahrheit ist, merken viele erst während der Ausbildung – und wandern schließlich ab in andere Branchen. Der eine oder andere aber bleibt – und verwirklicht in der Folge womöglich sogar seinen Traum von der eigenen Werft.

Andreas Gronau etwa baut Rennjollen nach historischen Plänen auf einem Gut in Schleswig-Holstein. Urte Rätsch hat in ihrer neugegründeten "7-Seen-Werft" im uckermärkischen Lychen selbst die Elektroleitungen verlegt. Und David Konz denkt groß – zusammen mit seiner Tante stellte er eine hochmoderne Werfthalle auf die grüne Wiese im Lauenburgischen. Die YACHT hat alle drei besucht – und mit ihnen über die Schwierigkeiten auf ihrem Weg gesprochen, aber auch über das große Glück der eigenen Werft.

Den Bericht über die jungen Bootsbauer finden Sie in YACHT 18/2016, jetzt am Kiosk, im DK-Shop oder direkt hier.

Meistgelesene Artikel