BlauwassersegelnEinhandseglerin Liz Clark: "Das hat mich stark gemacht"

Ursula Meer

 · 08.03.2022

Blauwassersegeln: Einhandseglerin Liz Clark: "Das hat mich stark gemacht"Foto: Liz Clark Collection

Als junge Frau brach Liz Clark zur Weltumsegelung auf. Heute lebt sie in der Südsee. Im Interview spricht sie über ihre Reise, die neue Heimat und neue Aufgaben

Die Amerikanerin Liz Clark wollte nach ihrem Studium der Umweltwissenschaften um die Welt segeln – zunächst mit Freunden, später allein. Ihr Weg führte sie entlang der amerikanischen Westküste, nach Galapagos und schließlich in die Südsee. Tausende von Meilen legte sie einhand in den Weiten des Pazifik zurück, als segelnde Surferin auch immer auf der Suche nach der perfekten Welle. In Französisch-Polynesien fand sie schließlich eine neue Heimat.

  Das Buch "Die Wellenreiterin" ist der authentische und sehr persönliche Bericht über die Reise von Liz ClarkFoto: Delius Klasing Verlag
Das Buch "Die Wellenreiterin" ist der authentische und sehr persönliche Bericht über die Reise von Liz Clark

In ihrem Buch "Die Wellenreiterin" beschreibt Liz Clark ihre Reise von 2006 bis 2018. Heute lebt sie an Land auf einer kleinen, nicht näher benannten Insel und engagiert sich für den Schutz der fragilen Umwelt und Natur in der Südsee.

Im Interview erzählt sie von den Höhen und Tiefen, aber auch von der persönlichen Entwicklung, die ihre langjährige Reise mit sich brachte. Sie erzählt, wie sich nach zwölf Jahren an Bord das Landleben anfühlt, welche Probleme es hinter der Traumstrand- und Lagunenkulisse Französisch-Polynesiens gibt – und was sie dagegen tut.

Das Interview mit Liz Clark lesen Sie in der neuen YACHT (Heft 6/2022), ab sofort im Zeitschriftenhandel und als Digitalausgabe in der YACHT-App erhältlich oder direkt hier bestellbar.

Downloads:

Meistgelesene Artikel