The Ocean RaceEscoffiers Team Holcim – PRB gewinnt Etappe eins

Tatjana Pokorny

 · 21.01.2023

In den ersten Morgenstunden des 21. Januar bringen Kevin Escoffier und das Schweizer Team Holcim – PRB den ersten Etappensieg ins Ziel
Foto: Sailing Energy/The Ocean Race

Kevin Escoffier und sein Schweizer Team Holcim – PRB haben die erste Etappe im 14. The Ocean Race gewonnen! Die Mannschaft erreichte die Ziellinie am 21. Januar kurz nach drei Uhr morgens deutscher Zeit. 11th Hour Racing folgte. Boris Herrmanns Team Malizia war dem Ziel schon nah

Nach einer Segelzeit von nur 5 Tagen, 11 Stunden, 1 Minute und 29 Sekunden war Etappe eins für das Schweizer Team Holcim – PRB gewonnen. Die Crew um den französischen Skipper Kevin Escoffier hatte sich während der Auftaktetappe zum 14. The Ocean Race ein intensives Duell mit Charlie Enrights US-Team 11th Hour Racing geliefert.

Attackiert, überholt, gewonnen

Eine Vorentscheidung war gefallen, als beide Teams am zweiten Tag der Etappe und in der folgenden Nacht im Zickzackkurs entlang der spanischen Küste gesegelt waren. Da hatten sie gegen heftigen Westwind anzukämpfen, der Holcim – PRB bereits einige Schäden zugefügt hatte. Dann vermeldete das Team 11th Hour Racing ein gerissenes Vorsegel, das geborgen und ersetzt werden musste. In dieser verlangsamten Phase kam das Escoffier-Quartett vorbei und kontrollierte danach die Etappe .

Verlagssonderveröffentlichung

Die leuchtend grüne Bugnase der “Holcim – PRB” hatte sich nach der Passage der Straße von Gibraltar als erste auf den Atlantik geschoben. Dabei blieb es bis ins Ziel vor Mindelo auf den Kapverden. Einen zunächst kleinen Vorsprung haben Kevin Escoffier, Sam Goodchild, Tom Laperche und Abby Ehler unter den Augen von An-Bord-Reporter Julien Champolion souverän ins Ziel gebracht.

Kevin Escoffier: “Alle Reparaturen haben gehalten”

Das war nach den beunruhigenden ersten Stunden im Mittelmeer, in denen das Team mit einigen Schäden an seinem Boot zu kämpfen hatte, eine meisterhafte Leitung. “Alle Reparaturen, die wir vorgenommen haben, haben gehalten”, freute sich Escoffier. Sein Team müsse zwar das Boot “und vor allem die Beschläge” im Etappenhafen gründlich prüfen, aber: “Es ist nichts Ernstes.”

Hinter Team Holcim – PRB segelte das 11th Hour Racing Team auf Platz zwei. Das Boot unter amerikanischer Flagge erreichte die Ziellinie knapp drei Stunden später um 5.50 Uhr deutscher Zeit. Als drittes Team auf dem Podium wurden Boris Herrmann und Team Malizia am Eröffnungssamstag der boot Düsseldorf im rund 4.750 Kilometer entfernten Zielhafen Mindelo auf den Kapverden erwartet.

Meistgelesene Artikel