Zum 80. Geburtstag von Heide Wilts
"Ich bin eine Landratte, die segelt"

Kaum eine Seglerin hat mehr Seemeilen im Kielwasser als Heide Wilts. Stürme, Havarien und andere Widrigkeiten konnten ihr nichts anhaben. Heute wird sie 80

  • Ursula Meer
 • Publiziert am 18.02.2022
Heide Wilts auf ihrer "Freydis". Die Strecke, die sie zur See zurückgelegt hat, würde zwölfmal um den Globus reichen Heide Wilts auf ihrer "Freydis". Die Strecke, die sie zur See zurückgelegt hat, würde zwölfmal um den Globus reichen Heide Wilts auf ihrer "Freydis". Die Strecke, die sie zur See zurückgelegt hat, würde zwölfmal um den Globus reichen

Erich Wilts Heide Wilts auf ihrer "Freydis". Die Strecke, die sie zur See zurückgelegt hat, würde zwölfmal um den Globus reichen

Heide Wilts gehört zu den ganz Großen unter den deutschen Seglerinnen. Den meisten sind Heide und Erich Wilts und ihre „Freydis“ ein Begriff – als Einheit und kaum getrennt voneinander zu denken. Heide selbst tritt nur selten in den Vordergrund; wenig ist über die Seglerin, Ärztin und Autorin bekannt.

Dabei hat sie jede Menge seglerische Superlative in ihrem Leben gesammelt. In ihren Büchern ist davon zu lesen, wie sie sich „über den Polarkreis auf die Rennstrecke hintereinander herjagender Tiefdruckgebiete mit ihren brüllenden, schreienden, kreischenden Winden, mit tosenden, brausenden Stürmen“ wagt und einen langen, harten Winter in der Antarktis übersteht.

Heide Wilts zum 80. Geburtstag

11 Bilder

Galerie: Bilder aus dem Seglerinnenleben von Heide Wilts

Sie selbst bezeichnet sich als „Landratte, die segelt“. Denn wenngleich allein Heides Leistungen zur See weit über das hinausgehen, was Fahrtensegler für gewöhnlich erreichen, ist sie doch weit mehr als „nur“ Seglerin. Sie hat jahrzehntelang als Ärztin gearbeitet, bisher 17 Bücher geschrieben und immer geforscht – nach interessanten Menschen, Tieren und Fossilien.

Wenn ihr Forscherdrang und ihre Leidenschaft für die unberührten, entlegenen Winkel dieser Erde ein Ziel vorgeben, scheut sie keine stürmischen Umwege. Traumdestinationen wie die Südsee sind eher Zwischenstopps auf dem Weg. Das ewige Eis an Nord- und Südpol hat es ihr angetan.

Die YACHT hat mit ihr gesprochen, in ihrem Haus in Heidelberg, und dabei viel über sie erfahren: Darüber, wie sie zum Segeln kam und sich als Frau in der männerdominierten Segelwelt der Siebziger behaupten konnte. Über schwere Rückschläge und große Gefahren, aber auch über Mut, Leidenschaft und das große Glück, die Welt auf eigenem Kiel zu entdecken.

„Ich hätte nie gedacht, dass jemand etwas zu meinem achtzigsten Geburtstag über mich schreibt“, sagt sie. Doch, und das sehr gern und mit großem Respekt. Herzlichen Glückwunsch, Heide!

Das ganze Porträt von Heide Wilts lesen Sie in der neuen YACHT (Heft 5/2022); ab 23. Februar im Zeitschriftenhandel und als Digitalausgabe in der YACHT-App erhältlich oder direkt hier bestellbar ).


Die gesamte Digital-Ausgabe 05/2022 können Sie in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: FreydisHeide und Erich WiltsHeide WiltsSturmWeltumseglerWilts

  • 3,00 €
    Freydis, Reinke 16 M Ice
  • 3,00 €
    Arktis: Grönland, Island, Heide und Erich Wilts
  • 39,90 €
    Schwerwettersegeln
Anzeige