Galerie
Zum Reisen und Rasen: die neue J/45 im Test

Sie segelt genauso gut, wie sie aussieht: Das neue Flaggschiff von J/Boats kann beim Thema Fast-Cruising Standards setzen. Die ersten Fotos vom Test

  • Michael Good
 • Publiziert am 03.01.2022
Schön, schlank und schnell: Die J/45 überzeugt nicht nur unter Segeln Schön, schlank und schnell: Die J/45 überzeugt nicht nur unter Segeln Schön, schlank und schnell: Die J/45 überzeugt nicht nur unter Segeln

YACHT/Andreas Lindlahr Schön, schlank und schnell: Die J/45 überzeugt nicht nur unter Segeln

Die Boote von J/Boats sind bekannt für ihre gradlinigen, unverspielten, leistungsstarken und überaus funktionalen Schiffskonzepte. Diese Attribute gelten sowohl für die größeren Yachten aus der gehobenen und tourenorientierten Elegance-Linie wie auch für die kleineren Modelle aus der sportlichen Modellreihe. Und natürlich jetzt auch für das neue Flaggschiff der US-Marke, die J/45. Mit einer Kombination von amerikanischem Pragmatismus und französischem Flair will die Werft damit Schwerpunkte im Bereich Touring und Fast-Cruising setzen. Und mit der Nominierung zur Wahl als Europas Yacht des Jahres 2022 hat das Modell auch tatsächlich eine willkommene Starthilfe für einen erfolgreichen Marktauftritt erhalten.

Als schneller Performance-Cruiser vermag die J/45 im YACHT-Test mit besten Segeleigenschaften voll zu überzeugen. Auch gefällt das praxisgerechte Cockpitlayout, mit dem sowohl eine eingespielte Regattamannschaft als auch Familiensegler gut zurechtkommen dürften. Auch betreffend der Ausstattung an Deck geht die Werft keine Kompromisse ein und baut nur die besten und hochwertigsten Komponenten an. Für die Gestaltung des Interieurs hat sie erstmals die bekannte und erfahrene Innendesignerin Isabelle Racoupeau beauftragt. Das Interieur gefällt vor allem mit seiner offenen und hellen Gestaltung und hohem Wohnkomfort.

Das Schiffskonzept der J/45 ist sehr stark auf den europäischen Markt ausgerichtet. Deshalb wird das Schiff vorerst ausschließlich bei J Composites in Les Sables-d'Olonne an der französischen Westküste gebaut, der Lizenzproduktion von J/Boats in Europa. Das neue Schiff hätte als Deutschland-Premiere auf der leider jetzt abgesagten Messe boot in Düsseldorf stehen sollen.

Dafür erscheint der umfangreiche Testbericht der J/45 in einer der nächsten Ausgaben der YACHT. Bis dahin gibt es die ersten Fotos vom YACHT-Test in Spanien nachfolgend als Galerie.

J/45

9 Bilder

Technische Daten J/45

Rumpflänge

13,85 m

Länge Wasserlinie

12,56 m

Breite

4,25 m

Tiefgang

2,30 m

Gewicht

9,9 t

Ballast / Ballastanteil

4,15 t / 42%

Segelfläche am Wind

121,0 qm

Gennaker

180, 0 qm

CE-Entwurfskategorie

A

Preis

545.450 Euro / brutto, ohne Segel


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Alan JohnstoneJ/45J/BoatsJ Boats

  • 3,00 €
    J/121
  • 3,00 €
    J/109
  • 3,00 €
    J/133
  • 3,00 €
    J 112 E
  • 3,00 €
    J 108
  • 3,00 €
    J/99
  • 3,00 €
    J 88
Anzeige