MegayachtenAm größten, teuersten, spektakulärsten

Pascal Schürmann

 · 15.09.2019

Megayachten: Am größten, teuersten, spektakulärstenFoto: Tom Van Oossanen

Alle zwei Jahre erscheint das Ranking der größten Segelyachten rund um den Globus. Einblicke in die Welt des Glamour und der mitunter fantastischen Innovationen

Kaum hat „boote Exclusiv“, das Schwestermagazin der YACHT, das alle zwei Monate über die internationale Superyachtszene berichtet, Anfang September das neue Ranking der 200 größten Segelyachten der Welt veröffentlicht, stürzen sich auch schon die Medien darauf, vom Boulevardblatt über die Yellow Press bis hin zum Gros der seriösen Tages- und Wochenzeitungen. Die schwimmenden Luxusgefährte der Schönen und Reichen übt, so scheint es, auf Journalisten und Leser gleichermaßen eine enorme Anziehungskraft aus.

Woher rührt diese Faszination für die Welt des Glamour und Glitzer? Allein mit der schieren Größe der Schiffe oder den immens hohen Kontoständen ihrer Eigner ist sie sicher nicht zu erklären. Ein Gutteil dürfte vielmehr der technischen Innovationsfülle geschuldet sein, die sich hinter all dem mal minimalistisch, mal überbordend in Szene gesetzten Luxus verbirgt – und die man in derart geballter Form wohl nirgends anders im Yachtbau findet.

Wir haben das aktuelle Ranking der segelnden Superyachten zum Anlass genommen, hinter die Kulissen der Szene zu schauen. Mit welchen spektakulären Neuerungen warten die größten Yachten auf? Wohin tendieren die Entwicklungen bei den Riggs, welches sind die unter ökologischen Gesichtspunkten spannendsten Antriebskonzepte? Und vor allem: Was bringt die nächste Generation, die derzeit in Planung oder Bau ist?

Jetzt nachzulesen in der neuen YACHT (Heft 20/2019, ab sofort im Zeitschriftenhandel und als Digitalausgabe erhältlich).

Meistgelesene Artikel