Großer Empfang in HamburgSegelnde Superlative "Sea Cloud Spirit"

Morten Strauch

 · 16.06.2022

Großer Empfang in Hamburg: Segelnde Superlative "Sea Cloud Spirit"Foto: Sea Cloud Cruises

Das größte traditionell von Hand gesegelte Kreuzfahrtschiff der Welt legt heute erstmalig in Hamburg an. Zahlreiche Schiffe werden den Luxusliner empfangen

Zwischen 15:30 und 16:00 Uhr wird die "Sea Cloud Spirit" Willkomm-Höft passieren, um gegen 17:00 Uhr an der Übersee-Brücke festzumachen. Ein Feuerlöschboot, Traditionsschiffe und zahlreiche Sportboote werden den Luxusliner gebührend empfangen und bis zum Liegeplatz begleiten.

Neben dem offiziellen Empfangskomitee auf dem Wasser werden viele Schaulustige erwartet, die die Ankunft dieses einzigartigen Kreuzfahrtschiffs nicht verpassen wollen. Gucken kostet auch nichts, mitfahren dagegen schon. Ab rund 4.000 Euro pro Person kann man es sich beispielsweise auf einem Kurztörn von sechs Tagen gut gehen lassen.

Nach der "Sea Cloud" und der "Sea Cloud II" ist die "Sea Cloud Spirit" das dritte und größte Schiff der Hamburger Reederei Sea Cloud. 138 Meter lang und 17,2 Meter breit, bietet das Schiff Platz für 136 zahlende Gäste und eine 85-köpfige Crew.

Der Dreimaster mit kompletter Rahtakelung kommt inklusive aller Stag- und Klüversegel sowie des Besans auf insgesamt 28 Segel und eine beeindruckende Segelfläche von 4.100 m². Zum Vergleich: Der russische Viermaster "Kruzenshtern" kommt insgesamt auf 3.553 m².

Unter optimalen Windbedingungen kann der Luxusliner nach Angaben von Sea Cloud Cruises bis zu zwölf Knoten schnell segeln. Bei Schwachwinden kommt ein dieselelektrischer Antrieb mit einer Gesamtleistung von 3.400 Kilowatt zu Hilfe.

Impressionen der Sea Cloud Spirit
Foto: Sea Cloud Cruises

Von Hamburg aus fährt die "Sea Cloud Spirit" über Arendal nach Oslo, von wo es über Århus und Kopenhagen weiter nach Danzig geht. Nach weiteren Stationen in der Ost- und Nordsee, im Mittelmeer und an der spanischen Atlantikküste entflieht das Schiff im November dem europäischen Winter und nimmt Kurs auf die Karibik.

Meistgelesene Artikel