Delphia YachtsHanseboot-Premiere VII: Delphia 24 OD

Martin-Sebastian Kreplin

 · 31.10.2013

Delphia Yachts: Hanseboot-Premiere VII: Delphia 24 ODFoto: YACHT/S. Reineke

Die Delphia 24 One Design ist nicht neu, wird aber erstmalig in Hamburg präsentiert. Ein spannendes Sportboot – und günstig obendrein

  Hanseboot-Premiere VII: Delphia 24 One DesignFoto: YACHT/S. Reineke
Hanseboot-Premiere VII: Delphia 24 One Design

Sie war ihrer Zeit ein gutes Stück voraus. Schon 2005 entwickelte Delphia Yachts mit der 24er One Design ein simples und günstiges Rüsselboot. Ein Konzept, das vergangenes Jahr auch eine andere Serienwerft aufgriff, die ihren Schwerpunkt bei Fahrtenbooten hat: Bavaria mit der B/one.

Große Verbreitung hat die Delphia 24 OD, trotz solider Eigenschaften, in Deutschland bisher noch nicht erreicht. Ganz anders in Polen, wo sich eine eigene Klasse mit großem Regattaprogramm etabliert hat. Vielleicht ist das der Grund, warum die Werft ihr Sportboot jetzt in Hamburg präsentiert: um zu zeigen, dass der Entwurf auch nach acht Jahren nichts an Attraktivität verloren hat.

Mit 2,5 Meter Breite und 850 Kilogramm Gewicht ist die Delphia 24 OD völlig entspannt zu trailern. Das Cockpit riesig groß, die Kajüte winzig, hat sich Konstrukteur Andrzej Skrzat an den etablierten Sportbootklassen von Melges und J Boats orientiert, ohne aber ein besonderes Alleinstellungsmerkmal zu schaffen. Nach der Yardstick-Einteilung (91) liegt sie mit diesen Wettbewerberinnen gleichauf.

Hanseboot-Premiere VII: Delphia 24 One Design
Foto: YACHT/S. Reineke

Es könnte sich also lohnen, einmal in Halle B6 am Stand 146 vorbeizuschauen.

Konstrukteur Andrzej Skrzat CE-Entwurfskategorie C Lüa (Rumpflänge) 7,32 m Breite 2,50 m Tiefgang 1,62 m Gewicht 850 kg Ballast/Anteil 273 kg / 32 % Großsegel 21 qm Vorsegel 10,2 qm

Meistgelesene Artikel