KleinkreuzerVergleich: Kleinkreuzer: Sieben auf einen Streich

Lars Bolle

 · 17.10.2016

Vergleich: Kleinkreuzer: Sieben auf einen StreichFoto: YACHT/N. Günter

Moderne, leistungsfähige Kleinkreuzer variieren stark zwischen Sportlichkeit und Komfort. Sieben solcher Spaßkisten im Vergleich

Ein kleines, ehemals wichtiges Segment des Yachtbaus erwacht zu neuem Leben. Gemeint sind Boote, die nicht für die große Fahrt, nicht für den ständigen Urlaub auf dem Wasser gedacht sind. Die vor allem leichten, schnellen Segelspaß bieten sollen, mit mehr oder weniger Komfort für ein Wochenende oder auch mal eine Woche am Stück, die trailerbar sind, um das Ein- und Auswintern zu erleichtern und auch fremde Reviere über Asphalt problemlos zu erreichen.

Eine genaue Definition dieses Segments ist schwierig, irgendwo zwischen reinem Regattasegeln und vollzeitlichem Cruisen. Daysailer werden solche Boote gern genannt, auch Weekender oder Sportboote. Sie repräsentieren ein heterogenes Segment, das für diverse Geschmäcker ein Angebot bereithält.

Für einen Vergleich hat die YACHT sieben solcher Boote, die das komplette Spektrum moderner, sportlicher Kleinkreuzer vertreten, sowohl in der Länge als auch im Segelpotenzial und hinsichtlich der Preisgestaltung zu einem Vergleich zusammengeholt.

Die Ergebnisse lesen Sie in YACHT 22/2016

Meistgelesene Artikel