Sunbeam 24.2Schöchl revitalisiert Kleinkreuzer

Fridtjof Gunkel

 · 12.09.2011

Sunbeam 24.2: Schöchl revitalisiert KleinkreuzerFoto: Werft

Die österreichische Werft hat die erfolgreiche Sunbeam 24 überarbeitet und zeigt die Nissen-Konstruktion schon auf der Interboot

Das bereits 2001 auf den Markt gebrachte Schiff soll nun als simpel zu handhabender und ausgestatteter Daysailer mit Ausrüstungsoptionen angeboten werden. Der Innenraum wuchs optisch, weil es keine Separierung zum Vorschiff mehr gibt. Ausstattungsteile wie Chemie-WC, Schrank, Kühlbox oder Pantry sind Extras, die der Händler auf Wunsch einbaut und die von der Werft mitgeliefert werden. Diese Dinge verschwinden bei Nichtgebrauch in Schubladen oder unter den Cockpitduchten, wodurch der Innenraum großzügig bleibt. Im Vorschiff ist eine Doppelkoje eingebaut, und der Salon bietet zwei weitere Liegen.

  Innenraum mit vier Kojen und verschiebbaren ModulenFoto: Werft
Innenraum mit vier Kojen und verschiebbaren Modulen

Das Schiff soll mit einem Gewicht von deutlich unter 2.000 Kilogramm leicht trailerbar sein. Es wird mit Fest- und mit Schwenkkiel angeboten. Das Deck wurde partiell umgestaltet, so ist der Aufbau nun den markanten neueren Sunbeam-Typen 30.1 und 36.1 angeglichen. Verabschiedet hat sich die Werft für dieses Boot vom achterstagslosen Bergströmrigg, weil so ein leichteres Profil gewählt werden konnte. Angepeilt ist ein Verkaufspreis von knapp 42.000 Euro inklusive Antrieb.

Die Sunbeam 24.2 ist auf der Interboot in Halle 1, Stand 101 zu sehen.

Mehr zum Messeprogramm

Downloads:

Meistgelesene Artikel