Neue Segelyachten 2022Daysailer für jeden Geschmack

Fridtjof Gunkel

 · 28.02.2022

Neue Segelyachten 2022: Daysailer für jeden GeschmackFoto: Spirit Yachts / Waterline Media

Ausnahmslos hübsch, ebenso hochpreisig, reduziert aufs Wesentliche: Schicke Boote für den schnell abrufbaren Segelspaß werden immer zahlreicher

Spirit 30, ab 352.300 Euro

  Klassische Linien, modern gebaut: Das Boot entsteht in Leistenbauweise aus HolzFoto: Spirit Yachts / Waterline media
Klassische Linien, modern gebaut: Das Boot entsteht in Leistenbauweise aus Holz

Dieser optische Leckerbissen mit seinen hin­reißend klassischen Linien kommt aus der exklusiven Yachtbaumanufaktur Spirit Yachts in England. Gefertigt wird das Boot aus Mahagoni in Leistenbauweise. Die Werft verwendet nun Flachsfasern und Bio-Harze für die Verstärkung der Strukturen. Angetrieben wird die Schönheit mit einem Elektro-Einbaumotor. Rumpflänge 9,15 m; Breite 1,90 m; Gewicht 1,7 t; Segelfläche 35,1 qm.

J/9, ab 111.560 Euro

  Viel Segelspaß, eingeschränkter Wohnkomfort: J/9 aus den USAFoto: J/Boast / Billy Black
Viel Segelspaß, eingeschränkter Wohnkomfort: J/9 aus den USA

Reduziert auf das Wesentliche: J/Boats in den USA hat einen unkomplizierten Weekender mit Pinnensteuerung lanciert. Das große Cockpit und der kurze Kajütaufbau machen klar, wo die Schwerpunkte des Bootes liegen. Leider wird die attraktive J/9 vorerst nur auf der Werft in Übersee gebaut. Rumpflänge 8,54 m; Breite 2,63 m; Gewicht 1,9 t; Segelfläche 41,7 qm.

Domani S32 lounge, ab 148.750 Euro

  Viel Cockpit, viel Liegefläche: Variation des Themas aus BelgienFoto: Domani Yachts
Viel Cockpit, viel Liegefläche: Variation des Themas aus Belgien

Mit einem sehr attraktiven Daysailer will die noch junge Marke in Belgien ihr Angebot weiter ausbauen. Die Domani S32 Lounge ist jetzt im Bau und soll im Frühjahr 2022 fertig sein. Auffällig sind die großen Sitz- und Liegeflächen im Cockpit. Sämtliche Leinen sind bis zu den beiden Steuerständen zurückgeführt. Rumpflänge 9,00 m; Breite 2,50 m; Gewicht 1,95 t; Segelfläche 42,3 qm.

A-Yachts a-39, ab 630.700 Euro

  Preislich ambitioniert: Carbon-Renner aus ÖsterreichFoto: A-Yachts
Preislich ambitioniert: Carbon-Renner aus Österreich

Die Daysailing-Spezialisten aus Österreich arbeiten an einem neuen Flaggschiff, konstruiert von Lorenzo Argento. Der Rumpf und das Deck werden komplett aus Kohlefaser mit Epoxid gebaut, und auch das Rigg besteht aus Carbon. Unter Deck ist ein sehr moderner, aber einfacher Innenausbau mit vier Schlafplätzen vorgesehen. Rumpflänge 11,99 m; Breite 3,65 m; Gewicht 4,6 t; Segelfläche 95,0 qm.

Downloads:

Meistgelesene Artikel