J BoatsHanseboot-Premiere IV: J 88

Fridtjof Gunkel

 · 29.10.2013

J Boats: Hanseboot-Premiere IV: J 88Foto: YACHT/S. Reineke

Die US-amerikanische Werft mit Tochterunternehmen in Frankreich bringt ihre jüngste Interpretation des bewohnbaren Sportbootes

Groß genug für einen Innenborder, Schlafplätze und eine Toilette, klein genug für Trailertauglichkeit und einfache Bedienung mit der kleinen Crew: Das 8,90 Meter lange Boot hat eine gesunde Größe, die viel ermöglicht. Die pinnengesteuerte J 88 mit angehängtem Ruder zeichnet sich durch ein offenes, T-förmiges Cockpit und einen einziehbaren Bugspriet aus Carbon aus. Das Deckslayout ist recht simpel: Taljengroßschot, vier Winschen und wenige Beschläge genügen. Unter Deck sind zwei Einzelkojen anzutreffen, optional lässt sich im Vorschiff eine V-förmige Zusatzkoje einbauen. Der Heckbereich ist zum Salon hin offen.

Die YACHT hat das Boot bereits getestet. Die J 88 überzeugte besonders bei Leichtwind durch hervorragende Geschwindigkeiten, die selbst größere moderne und sportliche Yachten alt aussehen ließ, sowie ein ausgewogenes Steuergefühl. Der Testbericht kommt in einer der folgenden Ausgaben.

Lange Wasserlinie, flaches Unterwasserschiff
Foto: YACHT/S. Reineke
J 70: Sportboot aus den USA
Foto: YACHT / N. Krauss
Daysailer aus Frankreich
Foto: YACHT / K. Andrews
Daysailer aus Frankreich
Foto: YACHT / T. Störkle

Downloads:

Meistgelesene Artikel