J-ClassReplik der J-Class „Rainbow” segelt

Dieter Loibner

 · 03.05.2012

J-Class: Replik der J-Class „Rainbow” segeltFoto: www.rainbow-jh2.com

J-Class-Schiffe waren mal State of the Art. Heute sind sie wunderschöne Nostalgie – und immer häufiger strotzen sie vor Hightech

Von den Originalen aus den 1930er-Jahren überlebten nur „Shamrock V”, „Velsheda” und „Endeavour”. Die segelten früher oft gegeneinander. Doch nun haben sie Gesellschaft von einigen Repliken wie „Ranger”, „Hanuman” (Nachbau von Endeavour II), „Lionhart” (ebenfalls eine Ranger-Replik). Und nun auch „Rainbow”, ein Design von Starling Burgess, das mit Harold Vanderbilt am Steuer den America’s Cup 1934 gewonnen hatte. Drei Jahre später trat Rainbow gegen die damals brandneue „Ranger” in der internen Ausscheidung der Amerikaner an und verlor. Während „Ranger” den Cup souverän verteidigte, wurde „Rainbow” im Jahr 1940 verschrottet.

  Die neue „Rainbow" in ihrem ElementFoto: On Air Media, Marloes van der Haagen
Die neue „Rainbow" in ihrem Element

Das holländische Renommierbüro von Dykstra & Partners Naval Architects wurde 2007 vom zukünftigen Eigner beauftragt, eine Replik von „Rainbow” zu konstruieren, die bei Holland Jachtbouw in Zaandam gefertigt wurde. Doch anders als das Original, das bei der Herreshoff-Werft in Bristol aus Stahl aufgelegt wurde, besteht die Replik aus Aluminium mit Holzaufbauten. Dazu kommen noch ein Kohlefasermast, 3D-Segel und einem Diesel-elektrischen Antriebssystem mit 350 Kilowatt. Die permanente Crewstärke ist sieben Mann, im Regattamodus sind zwischen 25 und 28 an Bord. Es gibt schließlich bis zu 1.500 Quadratmeter Segelfläche zu zähmen.

  Die neue „Rainbow" in ihrem ElementFoto: On Air Media, Marloes van der Haagen
Die neue „Rainbow" in ihrem Element

Um die J-Class weiter zu beleben, wurde von der Klassenvereinigung eine neue Regel erarbeitet, die ein Handicap-System umfasst, das auf Velocity Prediction (Geschwindigkeitsprognose) aufbaut und auch älteren Schiffen die Möglichkeit geben soll, Regatten zu gewinnen.

  „Rainbow" in den Gurten vor dem LaunchFoto: On Air Media, Marloes van der Haagen
„Rainbow" in den Gurten vor dem Launch

Rainbow JH2-Spezifikationen

  • Lüa: 40 m
  • LWL: 27,10 m
  • Breite: 6,37 m
  • Tiefg.: 4,80 m
  • Masthöhe: 53,66 m
  • Verdr. ca. 175 t
  • Segelfl. (Kreuz/raumschot) 950/1500 qm
  • Rumpfmaterial: Aluminium
  • Aufbauten: Mahagoni
  • Spieren Kohlefaser
  Zeigt FlaggeFoto: www.rainbow-jh2.com
Zeigt Flagge

Meistgelesene Artikel