Dufour Drakkar 24Die kleine Kiste aus der großen Werft

Michael Good

 · 09.07.2015

Dufour Drakkar 24: Die kleine Kiste aus der großen WerftFoto: Dufour Yachts

Immer für eine Überraschung gut: Dufour Yachts baut ein offenes, sieben Meter langes Kielboot für Schulung, Daysailing und Sport

  Drakkar 24Foto: Dufour Yachts
Drakkar 24

Hochbetrieb in der Entwicklungsabteilung von Dufour Yachts in La Rochelle. Erst vor wenigen Tagen haben die Franzosen mit der Vorstellung der neuen Dufour 460 die umfassende Gesamterneuerung des Fahrtenprogramms Grand'Large abgeschlossen. Jetzt folgt auch schon die nächste Ankündigung, allerdings für ein komplett anderes Segment. Dufour baut mit der Drakkar 24 erstmals ein kleines, offenes Sportboot von nur sieben Meter Länge.

Hausarchitekt Umberto Felci hat die Pläne ausgearbeitet. Die Drakkar 24 soll sich gleichermaßen als Sportgerät zum aktiven Segeln wie zur Schulung und Ausbildung sowie zum einfachen Daysailing eignen – eine echte Alleskönnerin also. Das nur 870 Kilogramm schwere Boot erhält einen aufholbaren Schwenkkiel mit einem Ballastanteil von 300 Kilogramm (34 Prozent). Das Ruderblatt steckt in einer Kassette und kann ebenfalls mit nur einem Handgriff aufgeholt werden. Damit ist das Boot einfach zu transportieren und lässt sich mit wenig Aufwand über eine Rampe ein- und auswassern.

  Drakkar 24Foto: Dufour Yachts
Drakkar 24

Der ausfahrbare Bugspriet ruht auf dem Vordeck in einem vertieften Kanal. Damit bleibt das Vorschiff ungehindert begehbar und das Volumen daruber abgeschottet und dicht. Die Mannschaft sitzt auf den langen Cockpitduchten, und sportliche Segler freuen sich über die Möglichkeit, die Segel über Großschot-Traveller und Achterstagverstellung zu trimmen. Gesegelt wird das Boot je nach Einsatzzweck mit Genua oder Fock mit zusätzlichen Optionen auf Gennaker oder Spinnaker.

Die Preisliste und die Spezifikationen für die Drakker 24 hat die Werft in La Rochelle noch nicht abschließend ausgearbeitet. Informationen dazu folgen.

Meistgelesene Artikel