Das besondere BootCarbon-Wanderjolle zum Gleiten – und Rudern

Jochen Rieker

 · 03.12.2018

Das besondere Boot: Carbon-Wanderjolle zum Gleiten – und RudernFoto: EYOTY/R.Tomlinson

Die Liteboat XP aus Grenoble ist ziemlich einzigartig auf dem Markt. Nicht nur wegen ihres ökologischen Hilfsantriebs – sie segelt auch verblüffend flott

Das Wort "Crossover" wird im Bootsbau gern und oft verwendet. Vermutlich, weil es nicht nach Kompromiss klingt, sondern irgendwie cool, wie der Name ein neues SUV-Modells. Meist leidet bei Zwitterwesen der Versuch, zwei Ideen in einem Schiff zu vereinen.

  Kuppelzelt als KuchenbudeFoto: LiteBoat/Olivier Dupont Delestaint
Kuppelzelt als Kuchenbude
  Doppelkoje unterm VordeckFoto: LiteBoat/Nicolas Nereau
Doppelkoje unterm Vordeck

Nicht jedoch hier: Die Liteboat XP aus Grenoble, erdacht von einem Ruderboot-Produzenten und konstruiert von Sam Manuard, kann tatsächlich vier Ansprüche erfüllen – zwei davon passabel, zwei richtig gut.

  1. Sie ist perfekt trailerbar. Mit 165 Kilogramm Gesamtgewicht lässt sie sich sogar von einem historischen Fiat Cinquecento schleppen. Dank unverstagtem Carbonmast und am Rumpf anschraubbarer Slipräder ist sie binnen zehn Minuten vom Hänger im Wasser, und das segelfertig!
  2. Die Lite XP braucht keinen Motor. Als Hilfsantrieb reichen zwei Riemen, die Teil der Serienausstattung sind. Damit kann man das Boot kurzzeitig auf bis zu 4,5 Knoten bringen, bei längeren Flautenstrichen sind mit etwas Mühe und Ausdauer rund 3 Knoten Fahrt drin. Umweltfreundlicher geht's nicht, und fit hält es obendrein.
  3. Wer keine Platzangst hat, kommt in der Schlupfkajüte sogar zu zweit für ein paar Nächte klar. Viel mehr als Stauraum und eben eine Doppelkoje darf man nicht erwarten. Mithilfe eines Kuppelzelts lässt sich sogar so etwas wie eine Kuchenbude bauen. Damit erfüllt das Bötchen durchaus die Anforderungen an eine Wanderjolle.
  4. Seine Paradedisziplin aber ist das Segeln. Da müssen sich selbst größere Yachten vorsehen, insbesondere bei raumem Wind. Doch auch am Wind schlägt sich die Lite XP wacker.
  Riemen zum Rudern, Stützräder zum Slippen. Die XP kommt ohne Hilfe rein ins Wasser und wieder rausFoto: LiteBoat/Olivier Dupont Delestaint
Riemen zum Rudern, Stützräder zum Slippen. Die XP kommt ohne Hilfe rein ins Wasser und wieder raus

Im Rahmen der Testfahrten für die Wahl zu Europas Yachten des Jahres bewies sie vor Ellös in Westschweden, was in ihr steckt. Lesen Sie alles über ihre Fähigkeiten, ihre Konzeption und die hochwertige Bauweise in der neuen YACHT. Heft 25/26-2019 liegt ab sofort am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel – und hier online auf Abruf bereit.

Hier geht es zu den Nominierten für den European Yacht of the Year Award 2019

  Leichtigkeit als Konstruktionsprinzip. Die Liteboat XP wiegt nur 165 KilogrammFoto: LiteBoat/Olivier Dupont Delestaint
Leichtigkeit als Konstruktionsprinzip. Die Liteboat XP wiegt nur 165 Kilogramm

Meistgelesene Artikel