Fahrtenyachten

T&T - News: Da geht die Post ab

Michael Good

 · 07.02.2008

T&T - News: Da geht die Post abFoto: YACHT

Exklusiv-Test der Elan 450

Mit einem außergewöhnlichen Konzept wagt sich Elan Marine nahe an die
Grenzen des Machbaren. Die 450 ist eine Konstruktion, die Regatta- und Fahrtensegler gleichermaßen begeistern soll

Mit der neuen Elan 450 stellt das innovative slowenische Werftunternehmen ein Boot vor, das seinesgleichen sucht. Schon die Optik schafft Alleinstellung: Überbreites Heck und deshalb auch Doppelruder ­ - die 450 erinnert optisch leicht an einen Open-60-Racer.

Allerdings distanziert sich die Werft vom Begriff Regattaboot. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, der Schwerpunkt soll bei diesem Schiff im Fahrtensegeln liegen. Schnelles und sportliches Fahrtensegeln freilich, so lautet die Marktorientierung.

Weil im YACHT-Test leider nur wenig Wind vorherrscht, gibt die Elan 450 vorerst nur eine kleine Kostprobe ihres Könnens. 10 Knoten Wind reichen aber auch, um das Boot ordentlich zu beschleunigen. Überraschend gut ist dem Designer Rob Humphreys die Konstruktion der doppelten Ruder gelungen. Das Boot lässt sich sehr feinfühlig steuern und und ist auch in den Manövern erstaunlich agil.

Die Elan 450 ist je nach Bedarf in verschiedenen Ausführungen zu erhalten: Mit dem Cruiser-Pack für fahrtenorientierte Segler, mit dem Performance-Pack für sportliche Segler und mit dem Grand-Prix-Racing-Pack für Regattasegler mit Kohlefasermast.

Preislich bleibt die Kalkulation von Elan fair. Die neue 450 ist gut gemacht, qualitativ tadellos und schon im Standard recht reichhaltig ausgerüstet. Damit darf sie sich durchaus auch an der hochpreisigen Konkurrenz orientierten. Der Grundpreis von 273.688 Euro ist so gesehen sehr fair berechnet.

Der ausführliche Test der neuen Elan 450 sowie alle Messwerte jetzt in der neuen YACHT 4/2008, ab sofort am Kiosk.

Meistgelesene Artikel