Hanse 415Frische Ware aus Greifswald

Fridtjof Gunkel

 · 21.12.2011

Hanse 415: Frische Ware aus GreifswaldFoto: Werft

Hanseyachts bringt mit der neuen 415 die Nachfolgerin der erfolgreichen und prämierten Hanse 400, die über 700mal verkauft wurde

  Hanse 415: Ecken, Kanten, Heckklappe und viel PlatzFoto: Werft
Hanse 415: Ecken, Kanten, Heckklappe und viel Platz
  Nur eine von vielen InnenraumvariantenFoto: Werft
Nur eine von vielen Innenraumvarianten
  Merkmale: außen angeschlagene Wanten, Schienen auf dem Aufbau und ein herausfahrbares Bugstrahlruder als OptionFoto: Werft
Merkmale: außen angeschlagene Wanten, Schienen auf dem Aufbau und ein herausfahrbares Bugstrahlruder als Option
  Auffällig: großer Niedergangsbereich mit vielen AblagenFoto: Werft
Auffällig: großer Niedergangsbereich mit vielen Ablagen

Die Judel/Vrolijk-Konstruktion konnte den Titel "Europas Yacht des Jahres" erringen und fand große Anerkennung. Das neue Schiff stammt ebenfalls aus dem Bremerhavener Designbüro und soll mehr als nur eine Weiterentwicklung sein. Es hat eine um rund 60 Zentimeter längere Wasserlinie, ist besonders achtern breiter. Letztere Maßnahme schafft ein größeres Cockpit und mehr Platz unter Deck.

Die Hanse 415 ist als Zwei- oder Dreikabiner zu haben. Auch lassen sich ein oder zwei Nasszellen einbauen und die Küche variieren. Weitere Merkmale: Doppelrad, große Heckklappe als Badeplattform und ein komfortabler Niedergang.

Die Hanse 415 kann mit dem werfteigenen Manövriersystem SMS ausgestattet werden, das die Funktionen von Antrieb sowie Bug- und Heckstrahler zentral mit einem Joystick koordiniert (s. auch YACHT 1/2012). Das Schiff soll um die 150.000 Euro (inklusive deutscher Mehrwertsteuer) kosten und steht als Weltpremiere bereits auf der boot Düsseldorf.

Downloads:

Meistgelesene Artikel