GebrauchtbootAuffällig unauffällige Fahrtenyacht

Hauke Schmidt

 · 19.12.2011

Gebrauchtboot: Auffällig unauffällige FahrtenyachtFoto: YACHT/ M. Naujok

Die Bavaria 300 bietet Fahrtenkomfort für vier zu einem günstigen Preis. Dabei steckt unter dem abgenutzten Deck eine durable Konstruktion

  Kein Sportler: Die Bavaria 300 ist ein gutmütiges TourenbootFoto: YACHT/ M. Naujok
Kein Sportler: Die Bavaria 300 ist ein gutmütiges Tourenboot

Schon in den achtziger und neunziger Jahren war ein etwa 30 Fuß langer Typ Bavarias Einstiegsmodell. Dennoch wurden beim Bau keine Abstriche gemacht. Bavaria ließ die Baupläne vom Germanischen Lloyd prüfen, um die begehrte Klassifizierung 100-A4 zu erhalten. Dazu war unter anderem eine sehr steife Kielkonstruktion notwendig. Die Werft hatte sich daher für eine Kohlefaser-Verstärkung im Kiel­bereich und weiterhin für eine Kevlar-Verstärkung in der gesamten Bugsektion entschieden.

Unter Deck hat der Konstrukteur Axel Mohnhaupt ebenfalls keinerlei Experimente gewagt, sondern einen bewährten Aufriss gewählt. Zudem ist der Innenausbau für heutige Verhältnisse massiv und selbst nach mehr als zwanzig Jahren noch ansehnlich. Mit einem abgetrennten WC-Raum und einer separierten Achterkammer fällt der Wohnkomfort trotz gemäßigter Breite noch zeitgemäß aus.

Wie sich die gut neun Meter lange Yacht im Gebrauchtboottest schlägt und worauf Sie beim Kauf achten sollten, lesen Sie in YACHT 1/2012, ab 21.12. am Kiosk.

Meistgelesene Artikel