Finn YachtsErgänzung der Klasse

Michael Good

 · 25.11.2009

Finn Yachts: Ergänzung der KlasseFoto: Finn Yachts

Nach der 36er kommt jetzt die Finn Flyer 34. Sie soll die Klasse der 34-Fuß-Performance-Cruiser weiter beleben.

Im YACHT-Test (Ausgabe 17/2009) hat die größere Finn Flyer 36 vor allem mit ihren herausragenden Segeleigenschaften punkten können. Jetzt wurde die finnische Produktion mit Anfragen bombardiert, dasselbe Konzept doch in einer etwas kleineren Ausgabe umzusetzen.

Mit der Finn Flyer 34 stellt die Werft als Neuheit für das Frühjahr 2010 deshalb eine zusätzliche Wettbewerberin in das starke Marktsegment der 34-Fuß-Performance-Cruiser. Damit erhält die Klasse um ihre Aushängeschilder X-34, Dufour 34E, Dehler 35 und Elan 340 weitere Konkurrenz.

Die Finn Flyer 34 kommt für einen stolzen Preis von 198.340 Euro auf den Markt, soll dafür aber mit einer ungewöhnlich hohen Bauqualität in bester Verarbeitung und einer exquisiten Decksausstattung aufwarten. Es sind zwei Versionen für schnelles Touren (CR) oder für Regattasegler (Club) erhältlich.

Das Interieur ist klassisch eingeteilt. Es gibt wie bei allen Vertreterinnen in dieser Klasse zwei Doppelkabinen, eine Nasszelle und den üblichen Ausbaukomfort mit Navigation, Pantry und einem Salon mit zusätzlichen Schlafmöglichkeiten.

Rumpflänge Lüa: 10.40 m
Breite: 3,30 m
Tiefgang/alternativ: 1,85/1,70 m (CR) / 2,00 m (Club)
Verdrängung: 4,2 t (CR), 4,0 t (Club)

Der Vertrieb von Finn Flyer in Deutschland hat der Flensburger Yacht-Service übernommen (www.fys.de).

Meistgelesene Artikel