Finn Flyer 36Fliegender Finne

Martin-Sebastian Kreplin

 · 03.08.2009

Finn Flyer 36: Fliegender Finne

Der Performance-Cruiser besticht durch außerordentliche Leichtwind-Leistungen und hochwertige Ausstattung

Wenn eine Yacht vier Knoten fährt, ist das per se nichts Aufregendes. Wenn aber zu diesem Zeitpunkt nur knapp vier Knoten Wind wehen, sieht die Sache schon anders aus. Die Finn Flyer 36 konnte sich im Leichtwindtest beweisen.

Schaum, wo man hinblickt, Schaum. Im Rumpf, im Deck, in den Schotten, den Bodenbrettern, den Möbelfronten. Der verschwenderische Umgang mit Divinycell führt zu einem außerordentlich leichten Boot, es verdrängt gut eine Tonne weniger als die Konkurrenz.

Doch ist die Finn Flyer kein Rennhobel, sondern eine komplett ausgestattete Fahrtenyacht. Kojen für vier und Platz für sechs, dazu ein einhandtaugliches Cockpitlayout — wer schnell lange Strecken segeln will, sollte sich die Yacht einmal genauer ansehen. Den ausführlichen Test lesen Sie in der aktuellen Ausgabe.

Meistgelesene Artikel