Dufour 382 GLVielseitig innen, funktional außen

Michael Good

 · 12.12.2014

Dufour 382 GL: Vielseitig innen, funktional außenFoto: YACHT / J.M. Liot

Noch mehr Volumen, noch mehr Platz. Dufour Yachts zeigt mit der 382 Grand'Large neue Möglichkeiten für Flexibilität und Individualität

Die Franzosen von Dufour Yachts optimieren ihr Fahrtenprogramm Grand'Large und stellen mit der 382 ein komplett neues Konzept für die Raumnutzung unter Deck vor. Die Standard-Version kommt mit einer langen Pantryzeile seitlich im Salon – eine Anordnung, welche im aktuellen Markt-Angebot selten geworden ist. Dazu ist alternativ aber auch ein konventionelles Layout mit einer L-Pantry seitlich am Niedergang erhältlich. Und der Kunde kann zwischen zwei oder drei Kabinen wählen und erhält – als Exklusivität in der Klasse der Fahrtenyachten um elf Meter Rumpflänge – die Möglichkeit, das Boot mit zwei Nasszellen ausbauen zu lassen.

  Die Dufour 382 Grand Large, mit dem Interieur mit der langen Küchenzeile seitlich Foto: YACHT/Jean Marie Liot
Die Dufour 382 Grand Large, mit dem Interieur mit der langen Küchenzeile seitlich 

Aber auch unter Segeln macht die Dufour 382 im Test eine prima Figur und kann mit einem hohen Leistungspotenzial und besten Segeleigenschaften glänzen. Die rein fahrtenorientierte Konstruktion von Umberto Felci zeigt sich vor allem am Wind von einer sehr lebhaften und sogar sportlichen Seite.

Den umfangreichen Test der Dufour 382 Grand'Large inklusive Konkurrenzübersicht gibt es jetzt zum Nachlesen in der neuesten YACHT, Ausgabe Nr. 1/2015.

Die 382 Grand'Large wird übrigens auch als Messe-Neuheit im Januar auf der Messe in Düsseldorf (Halle 16, Stand A 18) zu sehen sein, in der optionalen, etwas konventionelleren Ausbauversion mit L-Pantry am Niedergang.

Die Bilder vom YACHT-Exklusivtest:

Das mächtige Rumpfvolumen wird optisch durch die großen Rumpffenster kaschiert
Foto: YACHT/Jean Marie Liot

Meistgelesene Artikel