Brenta 80Schmidt: Er ist wieder da

Fridtjof Gunkel

 · 05.10.2015

Brenta 80: Schmidt: Er ist wieder daFoto: Brenta/J. Renedo

Der Hanse-Gründer hat mit seiner neuen Firma Michael Schmidt Yachtbau als Erstling einen aufregenden Performance-Cruiser vorgelegt

Ein durch die hochgezogene Schanz noch mächtiger wirkender Rumpf in Vespa-Grün, dazu schmale Rumpffenster, ein offenes Heck mit Seeterrasse, Mittelcockpit: Die Konstruktion von Lorenzo Argento (Brenta Design) polarisiert, ebenso die einerseits nüchterne, andererseits abwechslungsreiche Oberflächengestaltung durch den renommierten Designer Sir David Chipperfield.

Mit der Yacht verleiht Schmidt seiner bootsbauerischen und seglerischen Karriere einen weiteren Höhepunkt. Der Admiral's-Cup-Sieger und Gründer von Hanseyachts hat mit der neuen Werft und Produktlinie noch einiges vor. Schmidt: "Baunummer 2 ist schon in Arbeit. Achtercockpit- und Deckshausversionen sind möglich, und über ein Motorboot denken wir nach." Die Baunummer 1 "Cool Breeze" ist derzeit auf Promotions-Tour im Mittelmeer.

Offensive Farbgebung, reduzierter Look: Brenta 80 DC vor Palma de Mallorca
Foto: Brenta/J. Renedo

Downloads:

Meistgelesene Artikel