BootsbauSwan 48: Nautors kleinste Fahrtenyacht ist da

Fridtjof Gunkel

 · 02.07.2019

Bootsbau: Swan 48: Nautors kleinste Fahrtenyacht ist da

Die finnische Renommierwerft Nautor hat ihre neue 48er gewassert. Die YACHT war auf den ersten Testschlägen an Bord

Die Konstruktion kommt wie die erfolgreiche Vorgängerin vom Argentinier Germán Frers, zeigt sich aber im Stile modernen Designs deutlich voluminöser. Das bedingt zwei Ruderblätter, ermöglicht eine Dingi-Garage und schafft ordentlich Platz unter Deck. Drei Kabinen und zwei Nasszellen sind Standard. Das Deckslayout ist auf kleine Crew ausgelegt, beispielsweise durch nach achtern geführte Fallen und Schoten. Es stehen mehrere Kiele zur Wahl sowie zwei Riggs.

Den Test lesen Sie in YACHT 17

Fast zeitlose und harmonische Linien prägen die neue kleinste Fahrten-Swan

Weitere Fotostrecken zum Thema Nautor und Swan

Vorläufer der ersten Swan: "Buschemai" mit langen Überhängen und kastigem Aufbau
Foto: YACHT / K. Andrews
Nautors Neue macht sich gut auch bei Wind und Welle
Foto: YACHT/K. Andrews
Swan 51: das erste Frers-Modell
Foto: Rolex/Carlo Borlenghi
Ein Toast auf die Vergangenheit – und auf die Zukunft. Leonardo Ferragamo (l.) bei seiner Jubiläumsansprache
Foto: Nautor's Swan
Rolex Swan Cup in der Karibik
Foto: Carlo Borlenghi/Rolex

Downloads:

Meistgelesene Artikel