Fahrtenyachten

Boote aktuell: Vor der Kamera: die neue Sun Odyssey 380 von Jeanneau

Michael Good

 · 29.11.2021

Boote aktuell: Vor der Kamera: die neue Sun Odyssey 380 von JeanneauFoto: YACHT/Andreas Lindlahr

Jeanneau hat das innovative Walkaround-Cockpit auch bei einem kleineren Schiff umgesetzt. Und es funktioniert. Jetzt aktuell: die ersten Fotos vom YACHT-Test

Mit dem jüngsten Tourer aktualisieren die Yachtbauer bei Jeanneau in Frankreich ihre Fahrtenlinie. Nach größeren Modellen Sun Odyssey 410, 440 und 490 zeigt nun auch die neue Sun Odyssey 380 das innovative Walkaround-Cockpit mit den barrierefreien Durchgängen seitlich über die vertieften Laufdecks. Im Test funktioniert das spezielle Layout auch beim neuen und kleineren Schiff ganz hervorragend.

Dazu überzeugt das Konzept mit viel Varianz. So kann das Boot in unterschiedlichen Rigg-Konfigurationen auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt werden. Als sportliche Alternative zur Selbstwendefock etwa ist auch eine überlappende Genua erhältlich, und das Großsegel kann aufgrund des nicht vorhandenen Achterstags mit einer leistungsstarken Ausstellung im Topp gebaut werden. Auch für die Rumpfanhänge sind Varianten geboten. Nebeb dem Festkiel in zwei Tiefgangsvarianten kann Jeanneau das Schiff mit einem hydraulisch aufholbaren Schwenkkiel ausrüsten.

Die Sun Odyssey 380 ist nominiert zur Wahl als Europas Yacht des Jahres und wird im Januar als Neuheit auf der Messe boot in Düsseldorf zu sehen sein. 181.710 Euro kostet die smarte Französin inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer, mit Segel und Einbaumaschine.

Der umfangreiche Testbericht erscheint noch vor der Premiere in Düsseldorf in der YACHT, Ausgabe Nr. 2/2022. Das Heft wird kurz nach dem Jahreswechsel erhältlich sein. Bis es so weit ist, gibt es die ersten Fotos vom YACHT-Test in Barcelona hier schon einmal als Galerie.

Ausgedehnt. Beim Zweikabiner ist das Längsschott achtern versetzt eingebaut. Die Doppelkoje ist auf Schulterhöhe stattliche 1,80 Meter breitFoto: YACHT/Andreas Lindlahr
Ausgedehnt. Beim Zweikabiner ist das Längsschott achtern versetzt eingebaut. Die Doppelkoje ist auf Schulterhöhe stattliche 1,80 Meter breit
Starke Leistung. Die Sun Odyssey 380 zeigt sich Wind und Wellen gewachsenFoto: YACHT/Andreas Lindlahr
Starke Leistung. Die Sun Odyssey 380 zeigt sich Wind und Wellen gewachsen
Zusatz-Power. Ein rollbarer Code Zero bringt die erwünschte Mehrleistung bei weniger Wind und auf den Kursen raumschotsFoto: YACHT/Andreas Lindlahr
Zusatz-Power. Ein rollbarer Code Zero bringt die erwünschte Mehrleistung bei weniger Wind und auf den Kursen raumschots
Markante Formensprache. Das Design von Marc Lombard zeigt einen recht kantigen Spant mit großer Breite am HeckFoto: YACHT/Andreas Lindlahr
Markante Formensprache. Das Design von Marc Lombard zeigt einen recht kantigen Spant mit großer Breite am Heck
Klar strukturiert. Die Schoten für Groß und Genua werden über das Süll nach hinten zurückgeführt. Fallen und Trimmleinen werden am Niedergang bedientFoto: YACHT/Andreas Lindlahr
Klar strukturiert. Die Schoten für Groß und Genua werden über das Süll nach hinten zurückgeführt. Fallen und Trimmleinen werden am Niedergang bedient
Voluminöse Boxen. Die Backskisten sind vollständig in die Duchten eingeformtFoto: YACHT/Andreas Lindlahr
Voluminöse Boxen. Die Backskisten sind vollständig in die Duchten eingeformt
Barrierefreie Durchgänge. Dank der vertieften Laufdecks des Walkaround-Cockpits kommt man auch ohne Kletterpartie auf das VorschiffFoto: YACHT/Andreas Lindlahr
Barrierefreie Durchgänge. Dank der vertieften Laufdecks des Walkaround-Cockpits kommt man auch ohne Kletterpartie auf das Vorschiff
Spannendes Design. Die Einformungen am Heck sollen die Strömung am Ruderblatt begünstigenFoto: YACHT/Andreas Lindlahr
Spannendes Design. Die Einformungen am Heck sollen die Strömung am Ruderblatt begünstigen
Hell und freundlich. Viele große Fenster und Luken schaffen ein angenehm luftiges WohnambieteFoto: YACHT/Andreas Lindlahr
Hell und freundlich. Viele große Fenster und Luken schaffen ein angenehm luftiges Wohnambiete
Ungewöhnliches Arrangement. Im Vorschiff ist die Koje seitlich quer eingesetzt. Das ist vorteilhaft für die Größe der LiegeflächeFoto: YACHT/Andreas Lindlahr
Ungewöhnliches Arrangement. Im Vorschiff ist die Koje seitlich quer eingesetzt. Das ist vorteilhaft für die Größe der Liegefläche
Ausgedehnt. Beim Zweikabiner ist das Längsschott achtern versetzt eingebaut. Die Doppelkoje ist auf Schulterhöhe stattliche 1,80 Meter breitFoto: YACHT/Andreas Lindlahr
Ausgedehnt. Beim Zweikabiner ist das Längsschott achtern versetzt eingebaut. Die Doppelkoje ist auf Schulterhöhe stattliche 1,80 Meter breit
Starke Leistung. Die Sun Odyssey 380 zeigt sich Wind und Wellen gewachsenFoto: YACHT/Andreas Lindlahr
Starke Leistung. Die Sun Odyssey 380 zeigt sich Wind und Wellen gewachsen
Starke Leistung. Die Sun Odyssey 380 zeigt sich Wind und Wellen gewachsen
Zusatz-Power. Ein rollbarer Code Zero bringt die erwünschte Mehrleistung bei weniger Wind und auf den Kursen raumschots
Markante Formensprache. Das Design von Marc Lombard zeigt einen recht kantigen Spant mit großer Breite am Heck
Klar strukturiert. Die Schoten für Groß und Genua werden über das Süll nach hinten zurückgeführt. Fallen und Trimmleinen werden am Niedergang bedient
Voluminöse Boxen. Die Backskisten sind vollständig in die Duchten eingeformt
Barrierefreie Durchgänge. Dank der vertieften Laufdecks des Walkaround-Cockpits kommt man auch ohne Kletterpartie auf das Vorschiff
Spannendes Design. Die Einformungen am Heck sollen die Strömung am Ruderblatt begünstigen
Hell und freundlich. Viele große Fenster und Luken schaffen ein angenehm luftiges Wohnambiete
Ungewöhnliches Arrangement. Im Vorschiff ist die Koje seitlich quer eingesetzt. Das ist vorteilhaft für die Größe der Liegefläche
Ausgedehnt. Beim Zweikabiner ist das Längsschott achtern versetzt eingebaut. Die Doppelkoje ist auf Schulterhöhe stattliche 1,80 Meter breit

Downloads:

Meistgelesene Artikel