TürkeiDatca bekommt eigene Marina

Andreas Fritsch

 · 14.04.2013

Türkei: Datca bekommt eigene MarinaFoto: Datca Marina

Der Ort nahe am Kap Knidos im Hisarönü-Golf ist beliebtes Ziel beim Törn zwischen Bodrum und Marmaris. Die Arbeiten haben begonnen

Der Marina-Bauboom in der Türkei beschert dem hübschen, kleinen Städtchen Datca nun, neben dem stark frequentierten Stadthafen, etwas weiter südlich eine moderne Anlage. Rund 400 Liegeplätze soll sie haben und – wie in der Türkei üblich – allen Service rund um die Yacht bieten, dazu Swimmingpool, Restaurants, Bars und vieles mehr. Zurzeit laufen die Baggerarbeiten für die große Mole, die den Hafen vor den im Winter heftigen Südstürmen und dem daraus resultierenden Schwell schützen soll.

Genau aus diesem Grund ist die Anlage für Segler eine willkommene Alternative zum Stadthafen, der nur im westlichen, gen Süd schlecht geschützten Teil nutzbar ist. Die übrigen Plätze sind von Booten und Gulets der Einheimischen und der Küstenwache belegt. Zwar ist es vom neuen Hafen später ein kleiner Fußmarsch die Küste entlang zur Altstadt, doch zumindest in der Hochsaison kann der Umweg lohnen: Im Stadthafen beschallt dann manchmal eine Disco die Liegeplätze bis spät in die Nacht.

  Übersicht der Bucht von Datca. Im Norden der Stadthafen, die neue Marina kommt unten an das vorgelagerte InselchenFoto: Datca Marina
Übersicht der Bucht von Datca. Im Norden der Stadthafen, die neue Marina kommt unten an das vorgelagerte Inselchen

Mit einer Inbetriebnahme ist nicht vor 2014 zu rechnen, Bilder von den Baggerarbeiten gibt es auf der Webseite des YACHT-Türkei-Korrespondenten Udo Hinnerkopf.

Meistgelesene Artikel