BalearenMuringboje online reservieren

Pascal Schürmann

 · 13.07.2011

Balearen: Muringboje online reservierenFoto: YACHT/A. Fritsch

In der Hafenbucht der Mallorca vorgelagerten Insel Cabrera bleibt das Liegen kostenfrei. Einen Platz im Bojenfeld gibt es nun via Internet

Wie der Spanienkorrespondent der YACHT Bernhard Bartholmes berichtet, wurden vergangene Woche auf einem Treffen der mallorquinischen Umweltbehörde mit Vertreten der Medi Ambient in Cala d'Or Beschlüsse gefasst, die Seglern zugute kommen. So brauchen Crews, die mit ihren Yachten im Bojenfeld von Cabrera festmachen, auch künftig nicht für die Übernachtung zu zahlen.

Damit ist zumindest für die laufende Chartersaison eine seit langem schwelende Diskussion über die mögliche Einführung von Liegegebühren auf der unter Naturschutz stehenden Insel beendet.

Darüber hinaus können die Plätze an den Bojen, die stets mindestens zwei Tage im Voraus gebucht werden müssen, höchstens aber 20 Tage zuvor, nun auch über eine Internetseite reserviert werden. Mit der erfolgreichen Online-Reservierung wird gleichzeitig die Genehmigung zum Aufenthalt im Naturschutzgebiet erteilt.

  Bojenreservierung per MausklickFoto: Govern des les Illes Baleares
Bojenreservierung per Mausklick

Einziges Manko: Um die erforderlichen Formulare auf der entsprechenden Internetseite ausfüllen zu können, sollte man Spanisch, besser noch Catalan beziehungsweise Mallorquin verstehen. Eine Übersetzung der Seite und der Formulare ins Englische oder Deutsche gibt es derzeit nämlich nicht. Und intuitiv sind die Formulare leider auch nicht ohne Weiteres zu verstehen.

Schade, denn die Seite ist wirklich gut gemacht. So kann man nach Angabe der Schiffsgröße sofort in einem Belegungskalender ablesen, an welchen Terminen überhaupt noch Bojen frei sind. Stehen mehrere freie Bojen zur Verfügung, kann man sich darüber hinaus sogar eine Boje, an der man liegen will, aussuchen – ein Mausklick genügt.

Auf diese Weise lässt sich etwa vermeiden, seinen Platz ganz hinten oder mittendrin im Gewühl der insgesamt 50 für verschiedene Bootsgrößen ausgelegten Muringbojen zu bekommen.

Ein Platz steht für maximal zwei Tage zur Verfügung. Er muss spätestens bis 17 Uhr des letzten Buchungstages verlassen werden.

Natürlich können Chartercrews die Reservierung auch wie in der Vergangenheit vom Flottenbetreiberpersonal vor Ort vornehmen lassen. Dazu sollten frühzeitig die persönlichen Daten samt Passnummer des Schiffsführers sowie die gewünschten Reservierungstage an die Chartergesellschaft übermittelt werden.

Hier geht's zur Internetseite der zuständigen Umweltbehörde, von der man sich zur Reservierungsseite weiter durchklicken muss. Die Behörde ist zudem erreichbar unter Telefon +34 971 177645.

Meistgelesene Artikel