ReiseSo wird die Segelsaison im Mittelmeer

Pascal Schürmann

 · 14.05.2022

Reise: So wird die Segelsaison im MittelmeerFoto: Andreas Fritsch
Kroatien zählt zu den beliebtesten Segelrevieren deutschsprachiger Crews. Doch nicht nur an der Adria dürfte es mancherorts 2022 eng werden in den Häfen und Marinas

Es wird voll im Süden. Heißt, Gedränge in den Charterrevieren, Liegeplatznot für Eigner. Wo die Lage am schlimmsten ist und wie der Törn dennoch entspannt wird, jetzt im PDF-Download

Bereits im vergangenen Jahr hatte es nach dem Corona-bedingten Ausfall der Segelsaison 2020 enorm viele Segler wieder in den Süden gezogen. Allem voran nach Kroatien, da die Reviere dort insbesondere für Crews aus Österreich, der Schweiz und Süddeutschland gut mit dem Auto erreichbar sind. Fliegen mochte im letzten Sommer noch niemand so recht.

Das wird sich in diesem Jahr ändern. Dennoch wird es aber vor allem an der Adria erneut voll werden. Die meisten Charterflottenbetreiber haben bereits kaum noch verfügbare Schiffe für die schönsten Wochen des Jahres. Sollte man also besser auf Segelreviere in anderen Ländern ausweichen? Oder gibt es andere Möglichkeiten, dem absehbaren Trubel zu entgehen?

Verlagssonderveröffentlichung

YACHT-Autor Thomas Käsbohrer hat sich umgehört. Nicht nur bei den Charteranbietern in Kroatien, sondern in mehreren beliebten Mittelmeerrevieren. In seinem aktuellen Report schildert er nicht nur die Lage und die Ursache für volle Häfen und Buchten, sondern er gibt auch Tipps, wie man dennoch entspannt segeln gehen kann.

Außerdem hat Käsbohrer auch die Situation in den Häfen und Marinas im Süden unter die Lupe genommen: Wo gibt es noch frei Plätze für Eignerschiffe, wo ist die Aussicht auf einen Saisonliegeplatz gering? Und bleiben die Preise konstant, wo steigen sie und wie hoch?

Antworten auf dies und mehr sind jetzt nachzulesen im großen Mittelmeer-Report in YACHT 9/2022, als Digital-Ausgabe in der YACHT-App erhältlich sowie hier direkt bestellbar. Oder Sie laden sich die Artikel direkt über den Links unten herunter

Downloads:

Meistgelesene Artikel