Reisebericht Jumentos IslandsBlaue Wunder – auf Entdeckerkurs in der Karibik

Morten Strauch

 · 01.07.2022

Reisebericht Jumentos Islands: Blaue Wunder – auf Entdeckerkurs in der KaribikFoto: privat

Ein deutsches Seglerpaar hat Kurs auf die abgelegenen Jumentos Islands in der Karibik genommen. Trotz spektakulärer Naturwunder sind sie noch immer ein echter Geheimtipp. Der Bericht im PDF-Download

Winzig klein, größtenteils unbewohnt und abseits der klassischen Segelrouten – beste Voraussetzungen eigentlich für die im äußersten Südosten der Bahamas liegende Jumentos Chain, um in Vergessenheit zu geraten. Doch auf der traumhaft schönen Inselkette finden sich neben einsamen Sandstränden auch faszinierende Meeresphänomene: die Blue Holes.

Diese tiefen, durch Auswaschung entstandenen Sinklöcher sind herausragende Schnorchel- und Tauchspots, da sie einen Lebensraum für unzählige Fische in allen Größen und Farben bieten. Aus der Luft betrachtet wirken die dunkelblauen Löcher wie ein Tor zu einer anderen Welt.

Karibikflair in allen Türkistönen an den leewärtigen Westküsten und raue, zum Atlantik gewandte Luv-Küsten mit scharfkantigem Korallengestein. Antagonistisch schön präsentieren sich so die Jumentos Islands, die sich über eine Distanz von etwa 100 Seemeilen halbkreisförmig von Long Island bis nach Little Ragged erstrecken.

Mit der HR 43 "Flora" sind Wiebke und Ralf Gerking seit drei Jahren auf Langfahrt. Von Griechenland aus ging es via Kanaren in die Karibik. Hier lassen sie uns an einem traumhaften wie auch anspruchsvollen Törn entlang der Jumentos-Inseln teilhaben, der mit Blue-Hole-Hopping, neugierigen Riffhaien und unbetonnten Flachwasser-Passagen begeistert.

Die große, beeindruckend illustrierte Reise- und Revierreportage finden Sie in der YACHT 13/2022 – direkt im DK-Shop erhältlich, oder laden Sie den Artikel direkt über den Link unten herunter.

Downloads:

Meistgelesene Artikel