NiederlandeFriesland: Neue App öffnet Brücken

Alexander Worms

 · 29.03.2021

Niederlande: Friesland: Neue App öffnet BrückenFoto: Provinz Friesland

Per Funk, Telefon oder Knopfdruck kannte man das schon, jetzt lassen sich 16 Brücken in Friesland per App öffnen. Und sie kann noch mehr

Die Wassersportsaison in Friesland ist eröffnet, und sie beginnt mit einer neuen App. Die heißt passenderweise „Watersport App" und ist in den jeweiligen Stores der Betriebssysteme gratis zu finden. Auch im Browser können Nutzer auf die Informationen zugreifen, allerdings ist die Öffnungsfunktion so nicht möglich, die geht nur per App und auch nur, wenn man den Zugriff auf den eigenen Standort erlaubt. So will man Fehlbedienungen vermeiden: Öffnen geht nur, wenn man sich 250 Meter von der Brücke entfernt aufhält. In der App lassen sich verschiedene Informationslevel anwählen. Wer etwa auf Brücken tippt, erhält Info über alle Brücken. Feste sind grau, bewegliche blau. Die mit einem gelben Kreis lassen sich mittels App fernsteuern. Das sind derzeit 16, es sollen in Zukunft bis zu 40 werden.

Folgende Brücken lassen sich zurzeit über die App öffnen:

VElement not implemented:

Element not implemented:

Element not implemented:

  Direkt erkennbar, welche Brücke was kannFoto: A. Worms
Direkt erkennbar, welche Brücke was kann

Weiterhin kann man eine geplante Route eingeben und erhält dann Informationen über wassersportrelevante Themen auf der Strecke: Häfen, Schleusen, Brücken, Aufladestationen für Elektroboote, Fäkalienabpumpstationen und auch aktuelle Schifffahrtsinformationen. Auch interessant: Für viel befahrene Knotenpunkte lassen sich sicherheitsrelevante Informationen abrufen.

Meistgelesene Artikel