Reise
Niederlande: auf Törn entlang der Westfriesischen Inseln

Mit dem Kleinkreuzer über das IJsselmeer, die Waddenzee und die Staande Mastroute bis an die Ems: Ein Oneway-Törn durch Holland ist vielseitig und schön. Der Bericht im PDF-Download

  • Kristina Müller
 • Publiziert am 20.06.2021
Inselidyll: Plattbodenschiffe im kleinen und flachen Hafen von Schiermonnikoog Inselidyll: Plattbodenschiffe im kleinen und flachen Hafen von Schiermonnikoog Inselidyll: Plattbodenschiffe im kleinen und flachen Hafen von Schiermonnikoog

Kristina Müller Inselidyll: Plattbodenschiffe im kleinen und flachen Hafen von Schiermonnikoog

Fünf Inseln bilden die Kette der Westfriesischen Inseln vor der niederländischen Nordseeküste: Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog. Sie sind größer als die Ostfriesischen Inseln, das Wattenmeer – die Waddenzee – ist weitläufiger. Dazu sind die Fahrwasser vom IJsselmeer nach Vlieland und Terschelling breit und tief.

Auch für einen Kleinkreuzertörn ist das Revier bei den richtigen Bedingungen ideal. Wie ein Bollwerk hält die Inselkette die Dünung der Nordsee ab. Und hat man sich einmal mit den Regeln von Ebbe und Flut vertraut gemacht, kann das Navigieren in dem Gezeitenrevier auch richtig Spaß bereiten. Die Wattfahrwasser sind gekennzeichnet, und die Wattenhochs können mit flachgehenden Booten entspannt überquert werden.

Auf Törn in dem Revier sollte man genug Zeit zum Erkunden der fünf Inseln einplanen; jede für sich wäre einen Urlaub wert. Mit dem Bord- oder Leihfahrrad lassen sie sich aber auch im Schnelldurchgang entdecken.

Um beim Törn von West nach Ost dann den Sprung von der östlichsten Insel – Schiermonnikoog – rüber nach Deutschland zu schaffen, bietet sich ein Abstecher durchs niederländische Binnenland an. Bei Lauwersoog kann man einschleusen, dann segelnd das Lauwersmeer überqueren und schließlich auf gewundenen Kanälen an Windmühlen und Weiden vorbeigleiten.

Die Fahrt durch Groningen mit über einem Dutzend Brücken ist ein Erlebnis – auch hier könnte man länger bleiben. Schließlich geht es auf dem Eemskanal schnurgerade Richtung Delfzijl und Ems.

Von hier wäre es verlockend, auch noch die Ostfriesischen Inseln von Borkum bis Wangerooge anzusteuern, doch unsere Crew bremste auf Törn im September der erste Herbststurm aus.

5 Bilder

Die Reportage über die knapp dreiwöchige Reise vom IJsselmeer via Waddenzee und Staande Mastroute bis nach Norddeich in Ostfriesland lesen Sie in der YACHT 12/2021. Das Heft ist im DK-Shop (hier klicken) erhältlich, oder Sie laden sich den Reisebericht direkt über den Link unten herunter.


Die gesamte Digital-Ausgabe 12/2021 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: EmsHollandIJsselmeerKleinkreuzerNiederlandeStaande MastrouteWaddenzeeWestfriesische Inseln

  • 3,00 €
    Niederlande: Friesland
Anzeige