Superyacht Challenge Antigua"Hetairos"-Crew in Rekordlaune: Eine Gigantin in ihrem Element

Tatjana Pokorny

 · 11.03.2022

Superyacht Challenge Antigua: "Hetairos"-Crew in Rekordlaune: Eine Gigantin in ihrem ElementFoto: Claire Matches/Superyacht Challenge Antigua
Die Dykstra/Reichel-Pugh-Ketsch "Hetairos" im Rennen rund Antigua auf Rekordkurs

Sie ist imposante 218 Fuß lang und wird von mehr als 40 Crew-Mitgliedern gesegelt: Otto Happels „Hetairos“ hat einen neuen Rund-Antigua-Rekord aufgestellt

Otto Happels "Hetairos" ist mit einem neuen Rund-Antigua-Rekord in die Superyacht Challenge Antigua gestartet. Die gut 40-köpfige Crew nutzte den Auftakt der Rennserie in karibischen Gefilden für einen imposanten Auftritt. Die 218 Fuß lange Dykstra/Reichel-Pugh-Ketsch, 2011 bei Baltic Yachts entstanden, absolvierte den knapp 50 Seemeilen langen Kurs in nur 3 Stunden, 46 Minuten und 8 Sekunden. Das reichte nicht nur zu den "Line Honors", sondern auch zum ORCsi-Gesamtsieg. In der Handicap-Wertung ergab die Leistung einen knappen Fünf-Minuten-Vorsprung vor der 121 Fuß langen Dykstra-Slup "Action". Verbessert hat das "Hetairos"-Team um Skipper Graham Newton und Taktiker Cameron Appleton den 2018 von der Volvo 70 "Warrior" aufgestellten bisherigen Rekord im Rennen um die von Korallenriffen umringte Karibikinsel um 9 Minuten und 30 Skunden. Als ORC-Dritte segelte die 180 Fuß lange Dykstra-Ketsch "Kamaxitha" aufs Podium.

Verlagssonderveröffentlichung
  "Hetairos"-Taktiker Cameron Appleton am Superyacht-Dock von AntiguaFoto: Claire Matches/Superyacht Challenge Antigua
"Hetairos"-Taktiker Cameron Appleton am Superyacht-Dock von Antigua

"Es ist ein sehr besonderes Boot"

"Die Bedingungen waren ein wenig moderater, als wir dachten", sagte "Heitairos"-Taktiker Cameron Appleton nach der Rückkehr am Superyacht-Dock von Antigua. "Die Boote vor uns hatten am Start ein paar Knoten mehr Wind. Wir hatten bis zu 18, 19 Knoten auf der Uhr. Den Großteil des Rennens haben wir mit recht konservativer Beseglung bestritten, auch weil wir das Material für die Serie schonen wollten. Der Plan war, die Manöver sauber und gut durchzuführen. Das 'Hetairos'-Team hat exzellente Arbeit geleistet und der Boss großartig am Steuer agiert. Das Boot ist eine ziemliche Maschine. Solange du sie gut behandelst und vorausschauen planst, mit guter Philosophie in die Manöver gehst, läuft alles nach Plan. Das ist eine Herausforderung, denn die Lasten sind groß, und man muss viel bedenken. Du musst dem Spiel zu jeder Zeit voraus sein. Ein Boot wie 'Hetairos' verdient immensen Respekt – es ist ein sehr besonderes Boot."

  Die "Hetairos"-Rekordfahrt gelang mit mehr als 40 (!) Crew-MitgliedernFoto: Claire Matches/Superyacht Challenge Antigua
Die "Hetairos"-Rekordfahrt gelang mit mehr als 40 (!) Crew-Mitgliedern

Nach dem Motto "Länge läuft" konnte das "Hetairos"-Team die fast 100 Fuß kleinere Slup "Action" mit Doppel-Olympiasiegerin Shirley Robertson und Volvo-Ocean-Race-Sieger Ian Walker an Bord auch berechnet in Schach halten. Walker war dennoch zufrieden mit der Leistung seines Teams und sagte kurz nach dem Auftakt zur elften Superyacht Challenge Antigua: "Auf 'Action' hat es seit unserem letzten Start hier vor zwei Jahren einige Crewwechsel gegeben. Das war heute eine gute Gelegenheit, alles durchzutesten und das Boot gründlich zu checken. Es war ein bisschen ruppig oben über der Insel, wo wir Böen bis 23 Knoten hatten. Gut also, dass alles beieinander geblieben ist. Wir sind wirklich sauber gesegelt, und das Boot ist gut gelaufen. Es bedeutet schon Action, eine Cruising-Superyacht im Regatta-Modus zu segeln. Wir müssen also die Manöver minimieren, was bedeutet, dass du bei der Idealstrategie Kompromisse machen musst. Wir hatten einen wirklich schönen Renntag, und die Eignerin hat zu 95 Prozent gesteuert – ein fantastischer Einstieg für uns alle und das Boot." Hier geht es zur Homepage der Superyacht Challenge Antigua, den Ergebnissen und einem Überblick über die Superyacht-Serie, die mit weiteren Kurzrennen noch bis zum 13. März andauert (bitte anklicken!).

  Die 121 Fuß lange "Action" mit den britischen Segelstars Ian Walker und Shirley Robertson an BordFoto: Claire Matches/Superyacht Challenge Antigua
Die 121 Fuß lange "Action" mit den britischen Segelstars Ian Walker und Shirley Robertson an Bord
  Hier rauscht die 180-Fuß-Ketsch "Kamaxitha" ins schöne Bild der Zuschauer an LandFoto: Claire Matches/Superyacht Challenge Antigua
Hier rauscht die 180-Fuß-Ketsch "Kamaxitha" ins schöne Bild der Zuschauer an Land

Meistgelesene Artikel