SSL Gold CupLogistikprobleme lassen die Premiere platzen

Tatjana Pokorny

 · 10.10.2022

SSL Gold Cup: Logistikprobleme lassen die Premiere platzenFoto: Martina Orsini/SSL
Ein Bild aus der Vorrunde des SSL Gold Cup auf dem Neuenburgersee

Der neue Nationenwettbewerb SSL Gold Cup ist auf unbestimmte Zeit verschoben. Das gaben die Organisatoren wenige Wochen vor Beginn der Finalrunden in Bahrain bekannt

In einer Pressemitteilung der Star Sailors League (SSL) heißt es: “Mit großem Bedauern muss das SSL-Gold-Cup-Finale, das vom 28. Oktober bis 20. November 2022 in Bahrain stattfinden sollte, verschoben werden.”

Weiter heißt es im offiziellen Statement: “Das gesamte SSL-Team, die Bahrain Maritime Sports Association (BMSA) und die Sailing Athletes Foundation (SAF) sind natürlich bestürzt, diese Entscheidung so kurz vor der Veranstaltung treffen zu müssen, aber logistische und technische Herausforderungen, verstärkt durch die aktuelle Weltlage, machten es unmöglich, die Veranstaltung so auszurichten, wie sie es verdient.”

Verlagssonderveröffentlichung
Eine Szene aus der Vorrunde des SSL Gold Cup in der SchweizFoto: Martina Orsini/SSL
Eine Szene aus der Vorrunde des SSL Gold Cup in der Schweiz

“Das Ziel bleibt so stark wie immer”

Gleichzeitig unterstrich die SSL ihre Absicht, das Gold-Cup-Finale zu einem späteren Zeitpunkt nachholen zu wollen. Dazu heißt es in der Verlautbarung: “Die unglaublichen Nationalmannschaften zusammenzubringen, die sich aus den höchstdekorierten Seglern zusammensetzen, die jemals bei einer Veranstaltung versammelt waren, bleibt die Absicht des SSL-Teams. Und trotz dieses Rückschlags bleibt das Ziel so stark wie immer. Wir teilen die Enttäuschung der Seglerinnen und Segler, die am Wettbewerb teilnehmen werden. Ebenso wie die der Segelenthusiasten weltweit und der breiten Sportöffentlichkeit, die sich darauf gefreut haben, die Veranstaltung zu verfolgen.”

Ein Werbeplakat für den SSL Gold CupFoto: SSL
Ein Werbeplakat für den SSL Gold Cup

Noch keine Informationen liegen dazu vor, wann und wo das Finale des SSL Gold Cup in Zukunft stattfinden kann. Dazu verweist die SSL bei der Absage des Events auf geplante Gespräche mit den Teams. Die SSL versteht sich als Vereinigung der Interessen des Inshore-Segelns von Jolle bis Big Boat, vom Clubsegler bis zum Olympiastar. Die SSL wurde 2012 von Seglern für Segler gegründet. Ihre Philosophie stellt die Athleten (nicht die Boote) als “Stars” in den Mittelpunkt. Eine neue und extrem aufwändige Weltrangliste, in die Ergebnisse von mehr als 15.000 Inshore-Regatten von Club-Meisterschaften bis hin zum America’s Cup einfließen, ermittelt die Besten des Sports.

Team Germany bei einem Training für den SSL Gold Cup: Der Mix aus einigen der besten deutschen Olympiasegler und erfahrenen Big-Boat-Profis macht einen Reiz der Liga aus und baut dort Brücken, wo sie zuvor oft nicht bestandenFoto: Martina Orsini/SSL Gold Cup
Team Germany bei einem Training für den SSL Gold Cup: Der Mix aus einigen der besten deutschen Olympiasegler und erfahrenen Big-Boat-Profis macht einen Reiz der Liga aus und baut dort Brücken, wo sie zuvor oft nicht bestanden

Gesucht wird die beste Inshore-Segelnation der Welt

Der SSL Circuit basiert auf drei Säulen: Grundlage ist die SSL-Rangliste, die jeden Dienstag veröffentlicht wird und die Position von mehr als 100.000 Athleten weltweit aktualisiert. Sportlicher Höhepunkt ist das SSL-Finale, das 2022 Premiere feiern sollte und immer zum Saisonende im November und Dezember ausgetragen werden soll.

Gefordert sind hundertprozentige Nationenteams mit jeweils 20 bis 25 der in der Rangliste am höchsten platzierten Athleten sowie weiteren Wahl-Crewmitgliedern in Regie des jeweiligen Team-Kapitäns. Team Germany wird vom zweimaligen Starboot-Weltmeister Frithjof Kleen angeführt. Am Ende der Finalrunde soll die weltweit beste Segelnation gekrönt werden. Insgesamt waren an der Premierensaison 56 Nationen beteiligt. Team Germany zählt zu den acht Top-Nationen, die für die Finalrunde gesetzt waren.

Laser-Weltmeister Philipp Buhl am Steuer und der international erfolgreiche und erfahrene Big-Boat-Taktiker Markus Wieser als Taktiker im EinsatzFoto: Martina Orsini/SSL Gold Cup
Laser-Weltmeister Philipp Buhl am Steuer und der international erfolgreiche und erfahrene Big-Boat-Taktiker Markus Wieser als Taktiker im Einsatz

Frithjof Kleen: “So ein Event kann nur mit Glanz und Gloria stattfinden”

Frithjof Kleen sagte für die deutsche Mannschaft: “Wir waren ja vorgewarnt. Die Entscheidung kam nicht ganz überraschend. Das Team nimmt es gut auf. Wir wissen, dass die SSL unter Hochdruck daran arbeitet, wie es weitergeht. Die Rückmeldungen aller Teams und ihrer Reaktionen sind überwältigend. Alle bleiben dabei. Alle sind der Meinung, dass dieses Event eine super Sache ist. So sehen wir es auch. Wir sehen aber genauso, dass so ein Event nur mit Glanz und Gloria stattfinden kann. Wir können die Absage also gut nachvollziehen.” Hier geht es zur Homepage der SSL.

Inhaltlich wie optisch lehnt sich die SSL an ihr Vorbild von Fußball-Weltmeisterschaften anFoto: Uroš Kekuš Kleva/SSL Gold Cup
Inhaltlich wie optisch lehnt sich die SSL an ihr Vorbild von Fußball-Weltmeisterschaften an

Meistgelesene Artikel