Rekordversuch"Spindrift 2" bricht Atlantik-Rekord

Andreas Fritsch

 · 05.11.2013

Rekordversuch: "Spindrift 2" bricht Atlantik-RekordFoto: Chris Schmid/Spindrift Racing

Der Maxi-Tri von Dona Bertarelli stellt neue Bestzeit für die Discouvery-Route von Cadiz nach San Salvador auf den Bahamas auf

Heute Nacht um 0:48 Uhr überquerte der Monstertri, die Ex-"Banque Populaire V", die Ziellinie. Sie war rund 20 Stunden schneller als der bisherige Rekordhalter Franck Cammas mit "Groupama 3". Geskippert wurde das Boot vom Duo Dona Bertarelli und Yann Guichard. Die Milliardärin und der französische Profi-Skipper sind seit Jahren das Glamour-Paar der Multiszene und mit dem frisch refitteten Boot seit diesem Sommer auf Rekordjagd.

Die insgesamt 14-köpfige Crew fuhr den 463-Seemeilen-Vorsprung relativ locker nach Hause, die Bestzeit von Cammas kleinerem Schiff galt von vornherein als schlagbar, zumal er bei seinem Rekord vor einigen Jahren nicht die kürzeste Route fahren konnte. "Spindrift 2" gilt als 15 bis 20 Prozent schneller als die alte "Groupama". Trotzdem sind die Daten des Rekord beeindruckend: 24,5 Knoten Durchschnitts-Geschwindigkeit, 46,08 Knoten Top-Speed, das beste Etmal 714,4 Seemeilen. Im Video unten einige Live-Eindrücke vom Rekord.

Dona Bertarelli beschrieb die letzten Tage, in denen sie noch einmal zwischen zwei Wettersystem wechselnd erst im Sturm segelten und dann in der Flaute hängenblieben, so: "‘Spindrift 2‘ wirkte eher wie eine alte Kiste, der der Sprit ausgeht, als ein Formel-1-Auto der Meere. Wir blieben im Sturm teils in der Flaute hängen, der Wind ging von 2 bis 25 Knoten, ohne die Möglichkeit zu entkommen. Trotzdem, das Schiff ist ein Biest von einer Maschine, seine Stärke in starken Winden ist phänomenal." Mehr Infos und Videos auf der Webseite des Teams.

Meistgelesene Artikel