Wettfahrten

Regatta-News: Stararchitekt Helmut Jahn führt nach dem ersten Tag

Mathias Müller

 · 06.09.2006

Regatta-News: Stararchitekt Helmut Jahn führt nach dem ersten TagFoto: Forster Rolex

Frankfurter Wolfgang Stolz liegt bei der Farr-40-WM auf Rang 7

Nach dem ersten Tag der Farr-40-Weltmeisterschaft in Newport/Rhode Island, USA, führt Helmut Jahn mit seiner "Flash Gordon" das Feld an. Der Stararchitekt, der unter anderem den Frankfurter Messeturm, das Münchener Flughafen-Center oder das Berliner Sony-Center entworfen hat, steuert abwechselnd mit seinem Sohn Evan.

Nach zwei Rennen des ersten Tages führen die Jahns (Vater Helmut steuerte die Amwind-Kurse, Sohn Evan die Vormwind-Kurse) die Flotte souverän mit zwei Punkten aus zwei Siegen an. Auf dem derzeit siebten Rang liegt der Frankfurter Wolfgang Stolz, der im zweiten Rennen hinter dem Team der "Flash Gordon" aus Chicago den zweiten Rang schaffte. Leider leistete sich Stolz im ersten Lauf einen 20. Platz. Immerhin, die Chancen stehen gut, im Verlauf der WM weiter nach vorn zu rücken.

"Es war ein Traumtag", sagte Helmut Jahn nach den beiden Wettfahrten. Er und sein Team würden nun schon seit acht Jahren an ihrer Wettbewerbsfähigkeit arbeiten, und es scheine, als trage das viele Training nun Früchte.

Ergebnisse des ersten Tages der Farr-40-Weltmeisterschaft:

Platzierung, Schiffsname, Eigner, Heimatstadt, Rang Rennen 1 und Rennen 2, Punktzahl gesamt:
1. Flash Gordon, Helmut Jahn, Chicago, Illinois, USA, 1-1, 2 Punkte
2. Alinghi, Ernesto Bertarelli, Valencia, ESP, 5-3, 8
3. Silver Bullet, Henrik Jensen, Kopenhagen, DEN, 7-7, 14
4. Twins, Erik Maris, Paris, FRA, 14-4, 18
5. Pegasus, Philippe Kahn, Honolulu, Hawaii, USA, 13-5, 18
6. Nerone, Mezzaroma/Migliori, Rom, ITA, 3-16, 19
7. Opus One, Wolfgang Stolz, Frankfurt, GER, 20-2, 22
8. Barking Mad, Jim Richardson, Boston, Mass/Newport, RI, USA, 10-14, 24
9. Ichi Ban, Matt Allen, Sydney, AUS, 4-22, 26
10. Appreciation, Jeff Siegal, Riverside/Conn., USA, 8-19, 27

Meistgelesene Artikel