Antigua Sailing WeekEiermann siegt – zwei Titel für deutsche Yachten vor Antigua

Tatjana Pokorny

 · 03.05.2019

Antigua Sailing Week: Eiermann siegt – zwei Titel für deutsche Yachten vor AntiguaFoto: ASW/Paul Wyeth
Antigua Sailing Week 2019

Die 52. Antigua Sailing Week ging an diesem Wochenende mit Titelentscheidungen in zwölf Klassen zu Ende. Das Segelfest hat seine Teilnehmer begeistert

Mehr kann man sich als Regattasegler kaum wünschen: frische Passatwinde, die mit bis zu 20 Knoten über die Kurse wehen, Sonnenschein satt und angenehme Sommertemperaturen. Worauf wir hierzulande noch etwas warten müssen, hat die Crews auf 52 Booten in zwölf Klassen bei der Antigua Sailing Week gefordert und glücklich gemacht.

  Beste Regatta-Bedingungen forderten die Teilnehmer der Antigua Sailing WeekFoto: ASW/Paul Wyeth
Beste Regatta-Bedingungen forderten die Teilnehmer der Antigua Sailing Week

In der Division CSA Bareboat 1 konnten gleich vier Boote unter deutscher Flagge die ersten Plätze besetzen. Durchgesetzt hat sich nach acht Rennen die Mannschaft von Gerd Eiermann auf der „KH+P Odin II“ mit sechs Tagessiegen vor dem Team um Alexander Pfeiffer auf der „KH+P Bavastro“ und der „KH+P Lascaris“ um Skipper Karl Puetz. In der Wertung CSA Bareboat 3 siegte die „KH+P Barbuda“ mit der Crew um Hans Steidle. Am erfolgreichsten waren einmal mehr die britischen Segler, die fünf Klassensiege feiern konnten. Dass es bei der Spaßregatta im Bilderbuchrevier auch zur Sache ging, bewiesen nicht nur die teilweise hochspannenden Duelle um Podiumsplätze, sondern insgesamt auch elf Proteste.

Verlagssonderveröffentlichung
  Hatten in den frischen Passatwinden alle Hände voll zu tun: die Antigua-Segler bei der 52. Auflage des KlassikersFoto: ASW/Paul Wyeth
Hatten in den frischen Passatwinden alle Hände voll zu tun: die Antigua-Segler bei der 52. Auflage des Klassikers

Verändert hatten die Veranstalter in diesem Jahr ihre Kurse, was bei der Mehrheit der Teilnehmer gut ankam: Längere Küstenrennen und kürzere technischen „Up & Downs“ stießen bei den Crews auf Begeisterung. „Wir sind glücklich über das fantastische Echo, das wir zu den neuen Kursen erhalten haben“, sagte Regatta-Managerin Lorna Saunders bei der Abschlussfeier der 52. Auflage der Antigua Sailing Week, bei der die zwölf Klassensieger und weitere Mannschaften geehrt wurden. Weiter sagte Lorna Saunders über die vom Royal Ocean Racing Club (RORC) veranstaltete Serie: „Es war nicht nur für die Teilnehmer eine fordernde Woche, sondern auch für die Race Officer. Die Mehrrumpfer, die Zweihandcrews und die CSA-1-Klassen haben den Mix aus Küsten- und Kurzrennen sehr genossen. Und allen Seglern haben die neuen ,Up & Down‘-Kurse begrüßt. Die 52. Antigua Sailing Week war ein großer Erfolg auf dem Wasser.“

  Antigua Sailing Week 2019: Da war viel Segelspaß im SpielFoto: ASW/Paul Wyeth
Antigua Sailing Week 2019: Da war viel Segelspaß im Spiel

Meistgelesene Artikel