Volvo Ocean RaceTeam Mapfre holt ersten In-Port-Sieg

Lars Bolle

 · 16.05.2015

Volvo Ocean Race: Team Mapfre holt ersten In-Port-SiegFoto: Marc Bow / Volvo Ocean Race

In einem In-Port Race, dem es an Höhepunkten fehlte, ersegelte das spanische Team Mapfre vor Newport einen souveränen Start-Ziel-Sieg

Die Wahl des Kurses vor Newport, entlang der von Zuschauern gesäumten Küste, sorgte für ein eher langweiliges In-Port Race. Bei leichten bis mittleren Winden gab es keinen Kreuzkurs, nur einen Anliegerkurs mit einem etwas raumeren Gegenstück. Es war Einbahnstraßensegeln wie aus dem Lehrbuch.

Das spanische Team Mapfre kam am Start in Lee am besten weg, ging in Führung, baute diese ungefährdet aus und wandelte sie in einen Etappensieg um. Zweiter wurde Team Alvimedica, ebenfalls von Beginn an auf dieser Position.

Bemerkenswert war einmal mehr die Leistung von Skipper Ian Walker und seinem Team Abu Dhabi Ocean Racing. Vom vorletzten Platz segelte er trotz kaum vorhandener Angriffsmöglichkeiten bis auf Platz drei.

Diesen hatte lange Team SCA gehalten, musste sich jedoch von Abu Dhabi überholen lassen, ebenso wie Dongfeng, die vom Team Brunel die Schlusslaterne übernahmen.

Heute geht es auf die siebte Etappe nach Lissabon, Start ist um 20.00 Uhr, auch dieser wird live übertragen.

Die Highlights des Inportraces

Die komplette Aufzeichnung des Inportraces

Meistgelesene Artikel