Volvo Ocean RaceAuckland ist Ziel der vierten Etappe

Johannes Erdmann

 · 30.03.2010

Volvo Ocean Race: Auckland ist Ziel der vierten EtappeFoto: volvooceanrace.org

Nach zehn Jahren wird das neuseeländische Segelmekka 2012 erstmals wieder Gastgeber des Rennens um die Welt

Sieben Mal ist es Zwischenstopp gewesen, in bislang insgesamt zehn Whitbread und Volvo Ocean Races. Nach 2001/02 ist Auckland jetzt erneut Etappenhafen, bevor die Yachten gen Kap Hoorn und Brasilien aufbrechen.

"Die Menschen in Auckland haben eine enorme Anerkennung für die Segelei und ganz speziell das Volvo Ocean Race", erklärte Knut Frostad, Geschäftsführer des Rennens, in einer Pressemitteilung. "Viele der weltbesten Segler kommen aus Neuseeland, und wir sind stolz, das Rennen zurück in die Stadt des Segelns zu bringen, wo uns ein großer Empfang sicher ist."

Auch der Bürgermeister von Auckland, John Banks, zeigte sich über den Entschluss hocherfreut: "Auckland besitzt in Verbindung mit diesem Rennen eine stolze Vorgeschichte, und wir freuen uns sehr darauf, die Flotte und viele Schaulustige wieder einmal bei uns begrüßen zu dürfen."

Wenn die Volvo Open 70 in den Hafen der neuseeländischen Metropole einlaufen, haben sie bereits vier Etappen im Kielwasser. Nach dem Start in Alicante (Spanien) im Herbst 2011 führt der Kurs zunächst nach Kapstadt, weiter nach Abu Dhabi und Sanya (China). Nach Neuseeland werden die Boote nach der Rundung Kap Hoorns zunächst Itajair (Brasilien) anlaufen und dann über Miami (USA), Lissabon (Portugal) und Lorient (Frankreich) zum Ziel in Galway (Irland) segeln. Dort endet das elfte Volvo Ocean Race im Sommer 2012.

Meistgelesene Artikel