Sailing Champions LeagueVSaW qualifiziert sich fürs Champions-League-Finale

Tatjana Pokorny

 · 25.05.2019

Sailing Champions League: VSaW qualifiziert sich fürs Champions-League-FinaleFoto: Sailing Champions League / Anya Semeniouk

Bei der zweiten Qualifikationsregatta hat sich der Verein Seglerhaus am Wannsee im Kampf um den Finaleinzug mit Platz drei stark in Szene gesetzt

Gut dran ist bei einer dreitägigen Serie, wer von Beginn an gut drauf ist. So wie die Crew des Vereins Seglerhaus am Wannsee bei der zweiten von drei Qualifikationsregatten der Champions League. Das VSaW-Crew hatte sich bereits nach zwei Tagen auf Platz drei positioniert, bevor die letzten Rennen am Finaltag ungewöhnlichem "Dezember-Wetter im Mai" zum Opfer fielen. Ein Tief hatte den Teilnehmern Regen und Winde um 25 Knoten beschert. Mit ihrem Podiumsplatz zogen Steuermann Tim Elsner, Elias Rothe, Max Salzwedel und Carl Naumann souverän ins Finale ein.

  Die Umwelt-Initiative One Ocean war bei der Champions-League-Qualifikation in italienischen Gewässerrn mit von der PartieFoto: Sailing Champions League / Anya Semeniouk
Die Umwelt-Initiative One Ocean war bei der Champions-League-Qualifikation in italienischen Gewässerrn mit von der Partie
  Europäisches Get-Together im Yacht Club Costa SmeraldaFoto: Sailing Champions League / Anya Semeniouk
Europäisches Get-Together im Yacht Club Costa Smeralda

Vor Porto Cervo haben 24 europäische Vereine in Runde zwei um ihre Finalteilnahme gekämpft. Zuvor hatte sich Anfang Mai bereits der Norddeutsche Regatta Verein bei der ersten Qualifikation vor Palma de Mallorca für das Finale am Saisonende in St. Moritz qualifiziert. Die Serie in sardischen Gewässern gewann der italienische Verein Circolo della Vela Bari mit Top-Steuermann Simone Ferrarese, der sich im 49er auf die Olympischen Spiele 2020 in Japan vorbereitet, und seiner Crew vor dem Schweizer Regattaclub Bodensee mit Steuermann Massimo Soriano, Tobias Rüdlinger, René Ott und Stephan Zurfluh. Weitere deutsche Clubs waren bei dieser Qualifikation nicht am Start.

  Glücklich über den erkämpften Podiumsplatz und die Qualifikation für das Champions-League-Finale im Spätsommer in St. Moritz: die VSaW-CrewFoto: Sailing Champions League / Anya Semeniouk
Glücklich über den erkämpften Podiumsplatz und die Qualifikation für das Champions-League-Finale im Spätsommer in St. Moritz: die VSaW-Crew

Zu Gast waren die Mannschaften aus 16 europäischen Ländern an diesem Wochenende beim renommierten Yacht Club Costa Smeralda. Sie genossen unterschiedlichste Segelbedingungen und lieferten sich packende wie enge Auseinandersetzungen. Die sieben besten Vereins-Teams dieser Ausscheidung segeln im Spätsommer um die europäische Vereinskrone des Segelsports. Zuvor findet vom 4. bis zum 7. Juli noch die dritte Qualifikation in St. Petersburg statt.

Hier geht es zu den Ergebnissen.

  Zu Sache ging es im Traumrevier vor SardinienFoto: Sailing Champions League / Anya Semeniouk
Zu Sache ging es im Traumrevier vor Sardinien

Meistgelesene Artikel