America's CupVier neue Vertragspartner für UI-Team

Christoph Schumann

 · 21.07.2005

Für die Wettfahrten zum Act 6 und 7 sucht Jesper Bank nach der Absage von Markus Wieser noch einen Taktiker

Jetzt hat das United Internet Team Germany zehn Segler unter Vertrag. Die meisten unterschrieben bis 2007.

Nun sind es schon 13 Segler. Kurz nachdem das deutsche America’s-Cup-Team seine Basis in Kiel eingeweiht und erste Probeschläge auf der Förde gesegelt hat, gab Skipper Jesper Bank (Dänemark) vier weitere Verpflichtungen bekannt.

Verträge wurden geschlossen mit den Deutschen Nico Jeschonnek (Kiel), Matthias „Matti“ Paschen (Hamburg) sowie Gerrit Bottemöller und Wolf Dietz (München). Der Hamburger Henning Sohn bekam einen Zeitvertrag bis Oktober 2005. Damit sind jetzt neben den genannten Männern sechs weitere durch Verträge an das Team gebunden.

Außer Skipper Jesper Bank sind dies seine Landsleute Thomas Jacobsen, Henrik Blaksjær und Michael Hestbæk, der Neuseeländer Conan Hunt, Frederik Green aus Schweden sowie die Deutschen Andreas John (Hamburg) und Tom Schöttle (Kiel).

Meistgelesene Artikel