America's CupTag der offenen Zelte

Helena Schneeberg

 · 31.07.2005

Deutsches America’s-Cup-Team zu Gast in Kieler Segelcamp 24sieben

Am kommenden Samstag besucht das United Internet Team Germany mit der America’s-Cup-Yacht „GER 72“ das Kieler Jugendprojekt Camp 24sieben. Am „Tag der offenen Zelte“ stehen Show-Manöver und Diskussion mit Skipper Jesper Bank auf dem Programm

Die 26 Meter lange America’s-Cup-Yacht wird nach dem Training auf der Außenförde zum Camp segeln (Kiellinie, Reventlouwiese) und zeigt dort gegen 14.30 Uhr einige Manöver. Oberbürgermeisterin Angelika Volquartz, die die Yacht vor gut einem Monat im spanischen Valencia getauft hat, sowie der Stadtwerke-Vorstandsvorsitzende Stefan Grützmacher vom Hauptsponsor des Camps 24sieben werden anschließend das Team offiziell begrüßen.

Im Camp 24sieben, einem bundesweit einmaligen Jugendsegelprojekt, stellt sich dann die erste deutschen America’s-Cup-Kampagne in der 154-jährigen Geschichte der ältesten und begehrtesten Segeltrophäe der Welt vor. Skipper Bank und das United Internet Team Germany beantworten Fragen und geben Autogramme. Grinderwettbewerbe und Opti-Spaßregatten der Crew runden das Programm ab. Derweil besteht die Möglichkeit, sich per Tenderbooten die Yacht aus der Nähe anzusehen; an Bord kommt die Öffentlichkeit jedoch nicht. Gegen 17.30 Uhr macht sich „GER 72“ dann auf den Heimweg zum Basecamp bei der Pier 100 im Nord-Ostsee-Kanal. Auch dort öffnen sich die Türen, sodass Zuschauer das Kranen gegen 18.30 Uhr hautnah miterleben und an Führungen durch die Knierim Werft teilnehmen können.

Das Museumsschiff MS „Stadt Kiel" begleitet die Boote des United Internet Team Germany von der Reventloubrücke bis zu den Schleusen. Wer an Bord sein möchte, kann ab sofort Karten für sechs Euro im Camp 24|sieben (an der Kiellinie) und bei der Tourist Information Kiel (Stresemannplatz) kaufen. Am Freitag, 5. August, gibt es von 17 bis 19 Uhr Tickets auch direkt bei der MS „Stadt Kiel“ an der Seegartenbrücke. Für den Landweg zur Pier 100 stehen zwei Sonderbusse zur Verfügung, die nach dem Ablegen der Yacht von der Wendebucht bei der Reventloubrücke losfahren und die Gäste nach der Werftbesichtigung wieder zurückbringen.

Am „Tag der offenen Zelte“ bietet das Camp 24sieben natürlich auch sein gewohntes Landprogramm mit Knotentrainer, Segelsimulator, Segelspielen oder Beachvolleyball. Gesegelt wird im Halbstundentakt mit Kuttern und Jollen.

Informationen zur Anreise finden Sie im Internet unter: www.kiel-sailing-city.tng.de/camp/media/anfahrt.php.

Meistgelesene Artikel