America's CupNun doch Italiener beim Cup?

Dieter Loibner

 · 19.10.2011

America's Cup: Nun doch Italiener beim Cup?Foto: Giles Martin Raget

In der Gerüchteküche brodelt es wieder. Wenn Prada den Geldkoffer öffnet, könnte es in San Francisco doch ein italienisches Team geben

  Das Prada-Team nach dem Sieg beim Louis Vuitton CupFoto: Gilles Martin-Raget
Das Prada-Team nach dem Sieg beim Louis Vuitton Cup

Eine kryptische Pressemitteilung von der Börse in Hongkong kündigt an, Prada S.A., die Firma von Patrizio Bertelli, sei von Luna Rossa „eingeladen worden", ein Team beim America’s Cup zu sponsern. Die Rede ist von 40 Millionen Euro zwischen Dezember 2011 und September 2013. Dazu bedürfe es aber der Genehmigung durch den Aufsichtsrat.

  Prada-Boss Patrizio Bertelli und Skipper Francesco de Angelis nehmen die Trophäe in EmpfangFoto: Giles Martin Raget
Prada-Boss Patrizio Bertelli und Skipper Francesco de Angelis nehmen die Trophäe in Empfang

Diese Entwicklung wäre eine Abkehr von Bertellis Erklärung, er sei nicht am nächsten America’s Cup interessiert. Luna Rossa hat bisher an der Extreme-40-Sailing-Serie teilgenommen, die allerdings nach dem Start der America’s-Cup-World-Serie mit den AC-45-Katamaranen unter Druck geraten ist.

Italien soll bis zum eigentlichen Cup im September 2013 gleich vier ACWS-Regatten, je zwei in Neapel und Venedig, ausrichten. Einstweilen wird Luna Rossa von der America’s Cup Event Authority jedoch nicht als potenzieller Teilnehmer gelistet.

Zum Artikel in Sail-World

Meistgelesene Artikel