Seemannschaft
Was hilft gegen Rollen am Ankerplatz?

Wenn sich eine ankernde Yacht in der Welle aufschaukelt, kann das Bordleben zur Tortur werden. Es gibt aber Mittel gegen die Rollbewegungen

  • Uwe Janßen
 • Publiziert am 17.05.2016

Johannes Erdmann Manchmal half im Test nur das Ausbaumen der Dämpfer, um einen Effekt zu erzielen

Auch ein auf den ersten Blick gut geschützter Ankerplatz kann sehr ungemütlich werden, wenn die Wellen so auf das Boot treffen, dass sie es in Rollbewegungen versetzen. Doch es gibt Abhilfe – so versprechen es jedenfalls die Hersteller von Zubehör, das die üblen Drehungen um die Längsachse reduzieren soll. Wie gut sie wirken, klärt ein Test.

Johannes Erdmann Hausmittel Schlagpütz: Wie ändert sich das Rollverhalten, wenn sie abgelassen wird?

Dazu wurde die Contest 33 "Maverick too" mit verschiedenen Dämpfern bestückt, dem "Hausmittel" Schlagpütz an der Bordwand, der Billig-Lösung "Flopper Stopper" und der Luxusvariante, den Stabilisatoren von Swi-Tec.

Johannes Erdmann Die Luxusvariante: Swi-Tec-Stabilisatoren im Einsatz

Was die einzelnen Systeme im praktischen Einsatz bewirken und ob sich eine höhere Investition bezahlt macht, lesen Sie in der neuen YACHT. Außerdem gehen wir der Frage nach, wie sich schon in der Seekarte erkennen lässt, ob ein Ankerplatz eventuell Ärger bereiten könnte.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AnkernRollen

Anzeige